22. November 2019, 12:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„US-Wirtschaft ist stärker als es vielen Anlegern erscheint“

Mark Dowding, Partner und Chief Investment Officer von BlueBay Asset Management, kommentiert die Perspektiven der amerikanischen Wirtschaft für die letzten Wochen des Jahres.USA Shutterstock 304646339-Kopie in „US-Wirtschaft ist stärker als es vielen Anlegern erscheint“

Aufgrund der Thanksgiving-Feierlichkeiten in den USA dürfte es in der nächsten Woche an den Märkten eher ruhig bleiben. Für den Dezember erwarten wir dann saisonal bedingt einen Rückgang bei Emissionen und Liquidität. 

Generell schauen wir konstruktiv auf die Konjunkturlage, besonders vor dem Hintergrund der jüngsten fiskal- und geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken. Deshalb sind wir nach wie vor der Meinung, dass zu viele Anleger zurückhaltend auf die Wachstumsaussichten blicken. Bei unseren Treffen mit politischen Entscheidern in den USA sahen wir unsere Auffassung bestätigt, dass sich die US-Wirtschaft weiterhin auf einem Wachstumspfad befindet und die Inflation sich nahe am Ziel der Notenbank Fed bewegt. Diese Situation wird wohl auch in den folgenden Quartalen Bestand haben. Zum Wachstum in ersten Halbjahr 2020 dürften die nach wie vor gute Konsumnachfrage sowie der robuste Dienstleistungssektor, Staatsausgaben und Investitionen in Immobilien beitragen. 

Selbstverständlich bleiben die bekannten Risikofaktoren. Bezüglich eines Deals im Handelsstreit zwischen den USA und China sehen wir frühestens zum Ende des ersten Quartals 2020 eine Einigung und dies könnte zu einiger Enttäuschung an den Märkten führen. 

Vom US-Kongress erwarten wir, dass er in der dritten Dezemberwoche zugunsten eines Impeachment-Verfahrens gegen Präsident Donald Trump stimmen wird. Die Bemühungen dürften jedoch aufgrund der Senats-Mehrheit der Republikaner im Januar / Februar zum Stillstand kommen. Turbulenzen könnte es dagegen erneut um die Abstimmung zu den Regierungsausgaben geben, dessen aktuelle Vereinbarung am 20. Dezember ausläuft.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bundesarbeitsgericht: Keine automatische Gehaltsfortzahlung bei neuer Krankheit

Laut einem Gerichtsurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt muss der Arbeitgeber nach dem Ende einer Krankschreibung nicht einspringen, wenn die Mitarbeiterin erneut erkrankt.

mehr ...

Immobilien

Zukunft der Speckgürtel: Kommt Hipsturbia auch nach Deutschland?

In den USA ziehen Millennials oder die Generation Z raus aus den Zentren der großen Metropolen in die Vororte. Einst als lanweilig und spröde verschrien, verwandeln diese sich in hippe, lebendige Subzentren. Schwappt dieser Trend auch über den Atlantik und verwandelt das Antlitz deutscher Speckgürtel?

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...