4. Februar 2019, 13:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltkrebstag: Candriam bringt Onkologie-Fonds

Candriam hat zum Weltkrebstag den Aktienfonds Candriam Equities L Oncology Impact aufgelegt. Der Fonds  investiert in börsennotierte Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen zur Diagnose und Behandlung von Krebs entwickeln. Zehn Prozent der Managementgebühren des Fonds spendet Candriam an führende europäische Krebsforschungsorganisationen.

Candriam Vincent-Hamelink in Weltkrebstag: Candriam bringt Onkologie-Fonds

Vincent Hamelink, Candriam: “Neue Behandlungsmethoden und innovative Technologien werden den internationalen Onkologiemarkt weiter wachsen lassen.”

Auch wenn die Wissenschaft zuletzt Fortschritte erzielt hat, sind die Aussichten für Krebspatienten oft immer noch schlecht. Krebs ist die weltweit zweithäufigste Todesursache. Statistisch gesehen erhalten 40 Prozent aller Männer und Frauen irgendwann in ihrem Leben eine Krebsdiagnose. Bis 2030 dürfte die Zahl der Krebstoten weltweit um 60 Prozent steigen, von acht auf 13 Millionen jährlich.

Medizinische Fortschritte geben Patienten Hoffnung

Immuntherapie, zielgerichtete Therapie, Liquid Biopsy, Tumor-Genom-Sequenzierung, Nanotechnologie, robotergestützte chirurgische Eingriffe, Künstliche Intelligenz und Big Data – jeden Tag geben medizinische Fortschritte Krebspatienten und ihren Familien neue Hoffnung. Die Innovationen in der Krebsbehandlung haben aber auch Auswirkungen auf viele andere Sektoren, wie Biotechnologie, Pharmazie, Künstliche Intelligenz und Forschung sowie auf Unternehmen aus aller Welt.

Der Candriam Equities L Oncology Impact (LU1864481467) unterstützt die Entwicklung zahlreicher neuer Ansätze für die Diagnose und Behandlung von Krebs. Ziel sind Anlagen in bahnbrechende Innovationen, durch die sich die Behandlung der Krankheit entscheidend verbessert.

Beraterkreis aus Krebsforschern

Rudi Van Den Eynde, Head of Thematic Equity bei Candriam sagt: “Es gibt zahlreiche Fortschritte bei der Behandlung vieler Krankheiten, vor allem bei der Krebstherapie. Wir wollen in Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial investieren. Mit unserer Kompetenz und zwanzigjährigen Erfahrung im Management eines Biotechnologiefonds sind wir dafür sehr gut aufgestellt. Zum Team gehören zwei promovierte Analysten. Unterstützt wird es zudem von einem unabhängigen Beraterkreis mit führenden Krebsforschern.”

Vincent Hamelink, Chief Investment Officer of Investment Management ergänzt: “Neue Behandlungsmethoden und innovative Technologien werden den internationalen Onkologiemarkt weiter wachsen lassen. Unser neuer Candriam Equities L Oncology Impact soll Erträge für Investoren erzielen und gleichzeitig auch die Krebsforschung fördern – und damit wichtigen gesellschaftlichen Nutzen stiften. Indem wir uns hier noch stärker engagieren und zudem zehn Prozent der Managementgebühr des Fonds spenden, wollen wir uns direkt am Kampf gegen den Krebs beteiligen.” (fm)

Foto: Candriam

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...