BNY Mellon IM verschmilzt zwei ESG-Anleihefonds

Foto: Shutterstock

BNY Mellon Investment Management hat den „Insight Sustainable Euro Corporate Bond Fund“ mit dem „Responsible Horizons Euro Corporate Bond Fund“ zusammengelegt. So sollen auch Anleger in Deutschland in die erfolgreiche nachhaltige Anleihestrategie investieren können, mit der der „Insight Sustainable Euro Corporate Bond Fund“ von Insight Investment (Insight)1 gemanagt wurde.

Der Responsible Horizons Euro Corporate Bond Fund, der ebenfalls von Insight verwaltet wird, gehört zum BNY Mellon Global Funds, plc (BNY MGF) mit Sitz in Irland. Der Fonds entspricht der Klassifizierung von Artikel 8 der EU- Offenlegungsverordnung (SFDR).

Der Fonds steht europäischen institutionellen Investoren, Intermediären und Privatanlegern zur Verfügung und strebt an, Chancen auf den Anleihen- und Derivatemärkten zu nutzen und dabei Kriterien wie Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) zu berücksichtigen. Insight tritt aktiv mit Unternehmen aus dem Portfolio in Kontakt, wenn sich deren Nachhaltigkeitsaktivitäten verschlechtern sollten.

Ansatz seit 2017 nachhaltig

Der ursprüngliche Fonds, der Insight Sustainable Euro Corporate Bond Fund, verfolgt seit 2017 einen nachhaltigen Investmentansatz. Er wuchs schnell auf ein Volumen von 845,6 Mio. Euro. Der Fonds hat von der steigenden Nachfrage nach ESG-Investments und von seiner Wertentwicklung4 profitiert. Insight hat ESG seit Langem in seinen Anlageansatz integriert und gehörte 2006 zu den Gründungsunterzeichnern der von der UNO unterstützten PRI.

Thilo Wolf, Deutschland-Chef von BNY Mellon Investment Management, sagt: „Der Umfang und die Reichweite der Vertriebsplattform von BNY Mellon Investment Management werden es dieser erfolgreichen Strategie von Insight ermöglichen, mehr Kunden bei der Erreichung ihrer nachhaltigen Anlageziele zu unterstützen. Auf Euro lautende Anleihen bleiben wichtig für europäische Kunden; Strategien, die hohe Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) aufweisen, sind sehr beliebt. Insight nimmt eine anerkannte Führungsposition im Anleihebereich ein und kann überzeugende ESG-Referenzen vorweisen. Diesem Fonds kommen die unternehmenseigenen ESG-Ratings und Modelle von Insight zugute, darunter ein Klimarisikoindex, sowie ein Programm für den aktiven Dialog mit Unternehmen; 90% der 1.210 im Jahr 2020 geführten Gespräche deckten ESG-Themen ab.“

„Spielraum für Einflussnahmen von Anlegern auf Sektoren und Emittenten“

Lucy Speake, Head of European Credit bei Insight, dazu: „Anleihen bieten sich für einen ESG-orientierten Ansatz hervorragend an. Denn das Quantifizieren des Ausfallrisikos, das ein detailliertes Research und Engagement zum besseren Verständnis von ESG-Risikofaktoren umfasst, ist bei der Ausarbeitung einer korrekten Bewertung einer Anleihe von zentraler Bedeutung. Die Tiefe und Breite der Märkte für Schuldtitel bieten verantwortungsbewussten Anlegern zudem großzügigen Spielraum für die Einflussnahme auf Sektoren und Emittenten, die über andere Anlageklassen ansonsten nur schwer zu erreichen wären. Mit Responsible Horizons-Lösungen bemühen wir uns darum, die Emittenten zu bevorzugen, die die besten ESG-Beiträge leisten, und die mit den schlechtesten Beiträgen zu meiden. Zudem wollen wir nicht in Branchen investieren, die negative Auswirkungen haben. Wir wollen die Messlatte bei der Beurteilung von Anlagen in umweltsensiblen Branchen höher legen und langfristige Themen, wie den Klimawandel, in unseren Anlageansatz integrieren. Wir gehen davon aus, dass weitere Strategien folgen werden.“

Der Fonds ist zum Vertrieb in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, im Vereinigten Königreich, in der Schweiz und in Spanien zugelassen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.