Schroders ernennt Chantale Pelletier zum Global Head of Infrastructure

Foto: Schroders
Chantale Pelletier, Schroders

Schroders hat Chantale Pelletier zum Global Head of Infrastructure ernannt. Sie wird ihre Position bis Ende März 2021 antreten und bekleidet zudem das Amt als President von Schroder Aida SAS, dem Infrastrukturgeschäft des Unternehmens mit Sitz in Paris.

Den Schwerpunkt von Pelletiers Tätigkeit wird der weltweite Ausbau von Schroders‘ Infrastrukturplattform in verschiedenen Sektoren bilden. Dazu gehören Transport und Verkehr, erneuerbare Energien, digitale Infrastruktur und Versorgung. Sie wird an Georg Wunderlin, Global Head of Private Assets, berichten.

Pelletier kommt von der Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ), einem der größten Infrastrukturinvestoren der Welt, wo sie über 20 Jahre verschiedene weltweite Leitungspositionen bekleidete und maßgeblich am Aufbau und Management des weltweiten Infrastruktur-Investmentportfolios beteiligt war. In ihrer Zeit bei der CDPQ beaufsichtigte Pelletier zudem viele große internationale Infrastruktur-Investitionsprojekte und war in leitender Funktion an zahlreichen Transaktionen beteiligt.

„In seinem Private Assets-Geschäft sieht Schroders Infrastruktur als einen wichtigen Wachstumstreiber. Aus diesem Grund ist Chantale Pelletiers Ernennung ein wichtiger Schritt, damit wir unsere ehrgeizigen Ziele erreichen und die ausgezeichneten Anlagemöglichkeiten nutzen können, die wir gegenwärtig in dieser Anlageklasse erkennen“, sagt Georg Wunderlin, Global Head of Private Assets bei Schroders. „Frau Pelletier verfügt über unvergleichliche Erfahrung bei der Identifizierung, Wahrnehmung und Umsetzung weltweiter Anlagechancen im Infrastrukturbereich.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.