Schroders führt neue Marke Schroders Capital ein

Foto: Schroders
Peter Harrison, Schroders

Um seine Kunden noch besser betreuen zu können, führt Schroders mit Schroders Capital eine neue Marke ein. Darunter sollen sämtliche Investment-Kapazitäten gebündelt werden, die im Segment außerbörslicher Vermögenswerte bestehen.

Die bisherige Strategie im Bereich Private-Asset-Kapazitäten bestand laut Schroders aus organischem Wachstum und der zielgerichteten Übernahme spezialisierter Anbieter. In dem nächsten Schritt sollen die verschiedenen Bereiche unter einem Dach zusammengefasst werden. Schroders Capital umfasst das vorhandene Produktspektrum in den Segmenten Private Equity, verbriefte Produkte, vermögenswertunterlegte Finanzierungen, Private Debt, Immobilien, Infrastruktur, versicherungsgebundene Wertpapiere und BlueOrchard, einen Spezialisten für Impact Investing. Letzterer soll seine eigenständige Markenidentität behalten.

Peter Harrison, Group Chief Executive von Schroders: „Mit der Einführung von Schroders Capital, einer neuen Marke für alle unsere Private-Assets-Geschäftsbereiche, führen wir unsere Wachstumsstrategie konsequent weiter. Wir werden unseren Kunden auch zukünftig einen lokalen Ansatz für ihre Investments in ein diversifiziertes Spektrum von Private-Asset-Strategien bieten, unterstützt durch eine globale Perspektive und unser seit langem etabliertes Geschäft.“

Georg Wunderlin, Global Head of Schroders Capital: „Durch diese Zusammenführung fördern wir den Wissensaustausch und die Innovationskraft im gesamten Private-Assets-Geschäft von Schroders und machen dadurch unser diversifiziertes Spektrum an Investment-Strategien für unsere Anleger nutzbar. Die Einführung von Schroders Capital wird unser Private-Assets-Angebot in der Wahrnehmung verstärken und dessen Stellung festigen. Gleichzeitig unterstreichen wir damit unsere Ambitionen als ein führender Anbieter an den Märkten für außerbörsliche Vermögenswerte.“

Schroders Capital verwaltet nach eigenen Angaben für seine Kunden ein Gesamtvermögen von 65 Milliarden US-Dollar. Jede Anlageklasse innerhalb von Schroders Capital soll auch weiterhin ein hohes Maß an Eigenständigkeit bewahren. Gleichzeitig soll sie von einem intensiveren Wissensaustausch und engerer Zusammenarbeit mit anderen Anlageklassen innerhalb der neuen Marke und der gesamten Schroders-Gruppe profitieren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.