8-Billionen-Marke in Sicht: Geldvermögen wächst um über 22.000 Euro pro Sekunde

Foto: Shutterstock

Bereits im Juni 2022 könnte es so weit sein – dann übersteigt das Geldvermögen der Deutschen voraussichtlich die Grenze von acht Billionen Euro.

Das berechneten aktuell die Experten des Finanzportals Tagesgeldvergleich.net. Demnach wächst das Geldvermögen in Deutschland derzeit um rund 22.038 Euro pro Sekunde bzw. um 57,1 Milliarden Euro pro Monat. Entsprechend würde die Vermögensuhr von Tagesgeldvergleich.net am 21. Juni 2022 die 8-Billionen-Euro-Grenze überschreiten. „Damit hat sich das Wachstum noch einmal beschleunigt“, so Mario Hess, Sprecher des Finanzportals. Zuletzt tickte die Vermögensuhr noch sekündlich um 21.266 Euro aufwärts. 

Die Prognose basiert auf einer Trendanalyse, die sich auf die offizielle Entwicklung des Geldvermögens bezieht. Die Basisdaten stammen von der Deutschen Bundesbank.

53,5 Kilogramm 1-Euro-Münzen werden sekündlich angespart

Deutlich lässt sich der Anstieg vor allem im Bereich von Bargeld bzw. Einlagen beobachten. Im 1. Quartal 2022 klettert der Anteil laut Prognose um +7.140 Euro pro Sekunde. Das entspricht etwa einem Sack mit 53,5 Kilogramm in 1-Euro-Münzen. Ebenfalls steil aufwärts geht es mit sonstigen Investmentfonds (+5.909 Euro), Aktien (+4.587 Euro) und Lebens- und Rentenversicherungen (+2.832 Euro). Rückläufig sind festverzinsliche Wertpapiere (-35 Euro pro Sekunde), sonstige Forderungen (-29 Euro) und Geldmarktfonds (-7 Euro). 

Die Echtzeit-Vermögensuhr findet sich unter https://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/geldvermoegen.html

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.