20. November 2019, 18:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz wird zum 1. Dezember 2019 als Sales & Marketing Manager bei der TSO Capital Advisors GmbH beginnen und die Verantwortung für den Vertrieb verschiedener Investmentprodukte der TSO-Gruppe im deutschen Markt übernehmen. Sein Vater Wolfgang Kunz sieht sich indes zu einer Klarstellung veranlasst.

Lb1963125 G in Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz

Christian Kunz “wird insbesondere die zahlreichen freien Vermittler und Vertriebspartner von TSO unterstützen”, heißt es in einer Mitteilung der TSO. Zu den Investmentprodukten von TSO gehören Beteiligungen an Objektgesellschaften, die in Gewerbeimmobilien im Südosten der USA investieren.

In der Anfangsphase wird Christian Kunz hauptsächlich den Vertrieb des TSO Active Property III verantworten. Die Anteile können seit Kurzem von Anlegern in Deutschland gezeichnet werden.

„Wir freuen uns, mit Christian Kunz einen ausgewiesenen Vertriebsexperten für den deutschen Markt gewonnen zu haben, der unser Team vor Ort verstärken wird”, erklärt A. Boyd Simpson, Präsident der in Atlanta/USA ansässigen TSO. „Diese Entwicklung stellt unter Beweis, dass die TSO-Gruppe im deutschen Markt auf Kontinuität setzt und ihre Präsenz auch in Zukunft weiter ausbauen wird”, so Simpson weiter.

13 Jahre bei DNL

Die Vorläuferemissionen der TSO Europe waren seit 2006 – zuletzt unter der Bezeichnung “TSO-DNL Active Property”  noch von der Düsseldorfer DNL Invest als Exklusivvertrieb vermittelt worden. Außerdem war die DNL für die Investoren aller TSO-DNL Vermögensanlagen seit 2006 die Ansprechpartnerin. Die jüngste TSO-Vermögensanlage wurde im Oktober jedoch überraschend ohne DNL gestartet.

Christian Kunz war 13 Jahre bei DNL tätig, sein Vater Wolfgang Kunz ist dort als Vertriebsdirektor das “Gesicht” des Unternehmens. Dieser sieht sich nun wegen einer entsprechenden Ungenauigkeit in der TSO-Mitteilung zu einer Klarstellung veranlasst: “Christian Kunz hat zu keiner Zeit den Vertrieb von Produkten der TSO Gruppe in Deutschland verantwortet! Die Verantwortung des Vertriebes der Produkte der TSO Gruppe in Deutschland wurde seit 2006 für die bisherigen TSO-DNL Vermögensanlagen und den TSO-RE Opportunity, LP alleine durch Wolfgang Kunz als Vertriebsdirektor der DNL Gruppe verantwortet. Wolfgang Kunz hat immer alleine die Kick Off Veranstaltungen und die Gesellschafterversammlungen der TSO für/mit TSO abgehalten.”

Foto: TSO 

 

2 Kommentare

  1. Nachdem Christian Kunz schon in der Vergangenheit der kompetente Ansprechpartner in allen Fragen rund um die TSO-DNL-Beteiligungen war, ist dieser Schritt für mich absolut schlüssig und nachvollziehbar. Ebenso bin ich überzeugt, dass auf dem eingeschränkten deutschen Beteiligungsmarkt es ausreichend Platz für beide qualitativ hochwertige Beteiligungsprodukte gibt. Ein Umbruch ist auch immer eine Chance für die Zukunft.

    Kommentar von M.-M. Schneider — 23. November 2019 @ 12:37

  2. Emanzipiert sich der Sohn endlich vom Vater? Seine Vorträge waren jedenfalls immer besser. Auf der Jahresauftaktveranstaltung der BIT Treuhand im März kam Kunze senior sehr ins Schleudern, als er auf Nachfrage die Trennung von TSO erklären sollte. Er wisse da gar nicht so genau Bescheid, sein Sohn wisse das besser. Die 200 Teilnehmer der Veranstaltung waren fassungslos.

    Kommentar von Jürgen Braatz — 21. November 2019 @ 09:23

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...