11. Juni 2012, 17:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Wirtschaft trotzt bisher stürmischem Umfeld

Die deutsche Wirtschaft zeigt sich trotz des unsicheren internationalen Umfeldes stabil. Dies geht aus einem Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums hervor. Der Arbeitsmarkt bleibt auch weiterhin eine zentrale Stütze für die Binnenkonjunktur.

Deutsche Wirtschaft

Nach einer kleinen Wachstumsschwäche im vierten Quartal 2011 überraschte die deutsche Wirtschaft demnach durch einen starken Wachstumsschub im ersten Quartal 2012.

Auch wenn sich die heimische Ökonomie im zweiten Quartal 2012 bisher stabil zeigt, drohen externe Risiken. Hinweise darauf bieten sowohl die realwirtschaftlichen Indikatoren als auch die Ergebnisse aktueller Umfragen.

Eurokrise und internationale Wirtschaft wecken Unsicherheiten

Insbesondere die Lage in der Eurozone bereite momentan Kopfzerbrechen, so eine Mitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Sorge um das Wirtschaftswachstum, die Banken-Bredouille einiger europäischer Länder und die politische Unsicherheit in Griechenland führten zu erhöhter Nervosität an den Finanz- und Aktienmärkten.

Zudem sei bei den Zugpferden der internationalen Wirtschaft, USA und China, ebenfalls die Unsicherheit über die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung gestiegen.

Rückgrat Arbeitsmarkt

Laut des Berichts des Wirtschaftsministeriums blieb die Produktion im produzierenden Gewerbe in der Tendenz stabil, auch wenn die Aussichten für die Entwicklung in der Industrie weiterhin durch erhöhte Unsicherheit gekennzeichnet sind.

Einem merklichen Anstieg der Auslandsnachfrage stehen die deutlich schwächeren Umfrageergebnisse bei Einkaufsmanagern und Unternehmen gegenüber.

Alles in allem bleibe der Arbeitsmarkt weiterhin eine maßgebliche Stütze für die Binnenkonjunktur, so das Ministerium. Insgesamt waren im April 41,42 Millionen Personen erwerbstätig.

Die Beschäftigungszunahme gepaart mit einer positiven Lohnentwicklung führen zu einer Erhöhung der verfügbaren Einkommen privater Haushalte.

Zudem lässt sich eine niedrigere Inflationsrate feststellen. Im Mai lag die Preissteigerungsrate zum Vorjahr bei 1,9 Prozent und damit erstmals seit anderthalb Jahren wieder unter der zwei-Prozent-Marke. Dies sollte laut dem Bericht einen positiven Effekt auf den privaten Konsum haben. (nl)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...