Anzeige
Anzeige
25. März 2015, 15:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Auslandsbanken fordern Zurückhaltung bei weiterer Regulierung

Die Auslandsbanken in Deutschland fordern von Politik und Aufsehern Zurückhaltung bei der weiteren Regulierung der Finanzbranche.

Banken in Auslandsbanken fordern Zurückhaltung bei weiterer Regulierung

Auslandsbanken wollen Evaluierung der bisherigen gesetzlichen Maßnahmen.

“Es ist Zeit, die verschiedenen Regulierungsprojekte der letzten Jahre einmal sorgfältig zu evaluieren”, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland, der UBS-Manager Stefan Winter, am Mittwoch in Frankfurt. Dies sei keine Forderung nach Ausnahmen von neuen Regelungen. Doch der Ansatz, alle Institute über einen Kamm zu scheren, sei auch bei vielen Auslandsbanken nicht sachgerecht, führte Winter laut schriftlichem Redetext aus.

“Denn auch unsere Mitglieder verfügen oft über schlanke und effiziente Strukturen mit einer übersichtlichen Anzahl von Mitarbeitern, die die neuen Regularien umzusetzen haben.” Der Dachverband für ausländische Banken, Investmentgesellschaften und Finanzdienstleister in Deutschland vertritt mehr als 200 Institute.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...