Anzeige
16. Dezember 2015, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ellwanger & Geiger: Chancen durch veränderte Länderpräferenzen

Helmut Kurz, Leiter Immobilienaktien/REITs und Makrostrategie kommentiert die Folgen der erwarteten Zinswende.

Helmut Kurz Ellwanger-Geiger 750 500 in Ellwanger & Geiger: Chancen durch veränderte Länderpräferenzen

Helmut Kurz, Ellwanger & Geiger

Zuerst betraf es Anleihen von Rohstoffunternehmen – vor allem aus dem Ölsektor – und von Emittenten aus Schwellenländern, dann kippten ängstliche Anleger auch andere Papiere aus den Depots. Schlimm erwischte es Fonds, die in Anleihen auch schlechter Bonität investieren. Ein großer Rentenfonds musste sogar geschlossen werden, weil ein Teil seiner Papiere gar nicht mehr verkauft werden konnte. Das weckte sofort ungute Erinnerungen an die Jahre 2007 und 2008. Den Anleihekursen folgten dann die Kurse der Aktien, die in einem Umfeld mit zum Teil rückläufigen Unternehmensgewinnen und in den USA auch hoher Bewertung nun wieder als riskantere Anlagen wahrgenommen werden.

Ausreichend Chancen außerhalb der USA

Wegen der für diesen Mittwoch allgemein erwarteten ersten Zinserhöhung fürchten offenbar viele, dass das von den Zentralbanken geschaffene Niedrigzinsumfeld der vergangenen Jahre nun zumindest in den USA dem Ende entgegengeht. Damit könnte sich mancher Kauf von vermeintlich sicheren Anlageobjekten nun als verhängnisvoll erweisen. So berechtigt diese Sorgen für den amerikanischen Kapitalmarkt auch sind, so wenig gelten sie für die meisten anderen Regionen der Welt, wo die Notenbanken meist noch auf dem Gaspedal stehen. Daraus ergeben sich Chancen für eine Umorientierung der Länderpräferenzen.

Foto: Ellwanger & Geiger

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

BVZL: Widerruf ohne rechtlichen Beistand kaum durchführbar

Der Widerruf einer Lebensversicherung ist nach Einschätzung des Bundesverbands Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) keinesfalls immer die beste Lösung für Versicherte, die ihren Vertrag vorzeitig auflösen wollen oder müssen.

mehr ...

Immobilien

Project Real Estate mit neuem Vertriebs-Vorstand

Die Project Real Estate AG, Dachgesellschaft der Project Immobilien, hat mit Jens Müller einen neuen Vorstand Vertrieb verpflichtet.

mehr ...

Investmentfonds

Athen gelingt Probegang an den Kapitalmarkt

Erstmals seit dem Amtsantritt Anfang 2015 ist Griechenlands Links-Rechts-Regierung unter Alexis Tsipras ein Testlauf für die angestrebte Rückkehr an den freien Kapitalmarkt gelungen.

mehr ...

Berater

IDD: Mehr Umsatz für qualitätsorientierte Makler

Die Diskussion um die Umsetzung der IDD-Richtlinie wird oft auf die Frage verkürzt, ob in Honorar oder Provision die Zukunft der Bezahlung liegt oder was mit dem Provisionsabgabeverbot geschieht. Tatsächlich bringt die IDD weit mehr Komplexität und neue Pflichten für Berater mit sich. Und das ist heute bereits sicher.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity bestückt Fonds Nr. 7 mit weiterem Objekt

Der Asset Manager Publity aus Leipzig hat als fünftes Objekt des Publity Performance Fonds Nr. 7 ein Bürohaus in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

LV-Rückabwicklung: Chance für Vermittler

Vor nicht allzu langer Zeit noch ein Insidertipp, mittlerweile ein eigenständiges Finanzprodukt: Die Rückabwicklung von Kapitalversicherungsverträgen entpuppt sich für den Vertrieb als “Geschenk des Himmels”.

Gastbeitrag von Axel Junker, Hasso24

mehr ...