Anzeige
2. März 2015, 11:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Falciani: “Habe Beweise dass HSBC-Manager Steuerpraktiken kannten”

Nach Aussage von Herve Falciani, ehemals Mitarbeiter von HSBC Holdings Plc, haben auch hochrangige HSBC-Manager über die Praktiken des Instituts bei Steuerhinterziehung durch Kunden Bescheid gewusst. Falciani hatte mit entwendeten Daten der Bank umfangreiche Ermittlungen zu Steuerhinterziehung durch deren Kunden ausgelöst.

Steuerhinterziehung in Falciani: Habe Beweise dass HSBC-Manager Steuerpraktiken kannten

Die HSBC beriet mutmaßlich Kunden wie verurteilte Drogenhändler, Waffenhändler und andere Verbrecher hinsichtlich Geldwäsche und Steuerhinterziehung.

“Ich kann beweisen und es muss erklärt werden, dass das oberste Management von dem Problem wusste und weiß”, sagte Falciani am 27. Februar in einem Interview mit Francine Lacqua von Bloomberg TV.

Er nannte keine Namen von Bank-Managern und beschrieb seine Beweise nicht näher, sondern erklärte lediglich, seine Daten böten einen “logischen Beweis”. “Ich habe keine von den Top-Managern unterzeichneten Unterlagen”, sagte er.

Bank beriet Kunden bei Geldwäsche und Steuerhinterziehung

HSBC, die größte europäische Bank nach Marktwert, ist in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt, nachdem das International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) im Februar einen auf Falcianis Daten beruhenden Bericht veröffentlichte, der zeigt, wie die HSBC mutmaßlich Kunden wie verurteilte Drogenhändler, Waffenhändler und andere Verbrecher hinsichtlich Geldwäsche und Steuerhinterziehung beriet.

Die Informationen, die Falciani 2008 aus der Bank abzog, sollen die Praktiken der Private-Banking-Sparte der HSBC in Genf offenlegen.

Seite zwei: Genfer Büroräume durchsucht

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...