Anzeige
30. Oktober 2015, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Japanische Notenbank könnte Geldschwemme ausweiten

Die japanische Notenbank könnte heute mit weiteren geldpolitischen Lockerungen aufwarten. Jüngste Konjunkturdaten haben laut Experten eine Ausweitung des Anleihekaufprogramms wahrscheinlicher gemacht.

Japanische Notenbank könnte Geldschwemme ausweiten

Die japanische Notenbank könnte heute mit weiteren geldpolitischen Lockerungen aufwarten.

Die Wirtschaft stagnierte im dritten Quartal, die Inflation liegt weiter an der Nulllinie und die Lohnanstiege bleiben gering. Einen Lichtblick gab es dagegen bei der Industrieproduktion. Sie war überraschend gestiegen.

Kurz vor der Bekanntgabe der Entscheidung der Notenbank heute werden die jüngsten Daten zur Teuerung in Japan vorliegen. Experten erwarten, dass die Inflation schwach bleibt.

Knappe Entscheidung erwartet

“Es bietet sich daher für die Bank of Japan an, im geldpolitischen Bericht die Wachstums- und Inflationsprognosen zu senken und damit gleich die Ausweitung ihres Anleihekaufprogramms zu begründen”, schreibt Antje Praefcke, Analystin bei der Commerzbank. Es sei allerdings mit einer knappen Entscheidung zu rechnen.

“Weitere Lockerungen sind eine Frage des Wann, nicht des Ob”, sagt Kazuhiko Ogata, Volkswirt bei der französischen Bank Credit Agricole. Die Unsicherheiten für die japanische Wirtschaft seien nach wie vor groß und die Inflation bleibe schwach.

Derzeit kauft die japanische Notenbank jährlich Wertpapiere im Volumen von 80 Billionen Yen (587 Milliarden Euro). Der Leitzins befindet sich seit Jahren an der Nulllinie.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

BVZL: Widerruf ohne rechtlichen Beistand kaum durchführbar

Der Widerruf einer Lebensversicherung ist nach Einschätzung des Bundesverbands Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) keinesfalls immer die beste Lösung für Versicherte, die ihren Vertrag vorzeitig auflösen wollen oder müssen.

mehr ...

Immobilien

Project Real Estate mit neuem Vertriebs-Vorstand

Die Project Real Estate AG, Dachgesellschaft der Project Immobilien, hat mit Jens Müller einen neuen Vorstand Vertrieb verpflichtet.

mehr ...

Investmentfonds

Athen gelingt Probegang an den Kapitalmarkt

Erstmals seit dem Amtsantritt Anfang 2015 ist Griechenlands Links-Rechts-Regierung unter Alexis Tsipras ein Testlauf für die angestrebte Rückkehr an den freien Kapitalmarkt gelungen.

mehr ...

Berater

IDD: Mehr Umsatz für qualitätsorientierte Makler

Die Diskussion um die Umsetzung der IDD-Richtlinie wird oft auf die Frage verkürzt, ob in Honorar oder Provision die Zukunft der Bezahlung liegt oder was mit dem Provisionsabgabeverbot geschieht. Tatsächlich bringt die IDD weit mehr Komplexität und neue Pflichten für Berater mit sich. Und das ist heute bereits sicher.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity bestückt Fonds Nr. 7 mit weiterem Objekt

Der Asset Manager Publity aus Leipzig hat als fünftes Objekt des Publity Performance Fonds Nr. 7 ein Bürohaus in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

LV-Rückabwicklung: Chance für Vermittler

Vor nicht allzu langer Zeit noch ein Insidertipp, mittlerweile ein eigenständiges Finanzprodukt: Die Rückabwicklung von Kapitalversicherungsverträgen entpuppt sich für den Vertrieb als “Geschenk des Himmels”.

Gastbeitrag von Axel Junker, Hasso24

mehr ...