2. November 2015, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Starkes Privatkundengeschäft treibt BNP Paribas an

Die französische Großbank BNP Paribas bleibt dank eines starken Privatkundengeschäfts in der Erfolgsspur. Im dritten Quartal wuchs der Überschuss um knapp 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 1,83 Milliarden Euro, wie das Institut am Freitag in Paris mitteilte.

Starkes Privatkundengeschäft treibt BNP Paribas an

BNP Paribas bleibt dank eines starken Privatkundengeschäfts in der Erfolgsspur.

Das war besser als von Analysten erwartet. BNP-Aktien legten bis zum frühen Nachmittag gut zwei Prozent zu und zählten damit zur Spitzengruppe an der Pariser Börse. Dabei profitierte der Konzern von der Wirtschaftserholung in Europa. Dadurch stieg die Kreditnachfrage leicht an. Zudem musste die Bank weniger für faule Kredite zurücklegen.

So kletterte der Vorsteuergewinn im Privatkundengeschäft der Bank in den Euroländern um 9,5 Prozent auf 977 Millionen Euro. Die Sparte für das internationale Geschäft, in der die Bank unter anderem ihre Bankaktivitäten in den USA und der Türkei sowie die Vermögensverwaltung bündelt, steigerte ihren Gewinn ebenfalls um knapp 10 Prozent auf fast 1,3 Milliarden Euro.

Reaktion auf immer strengere Kapitalanforderungen

Dagegen mussten die Franzosen im Investmentbanking trotz höherer Erträge im Handelsgeschäft deutlich Federn lassen. Der Vorsteuergewinn der Sparte ging um mehr als ein Fünftel auf 624 Millionen Euro zurück. Die Franzosen schrumpfen ebenso wie die Deutsche Bank ihr Handelsgeschäft als Reaktion auf die immer strengeren Kapitalanforderungen.

Zudem musste die Bank einige Geschäfte im Rohstoff- und Energiebereich einstellen. Hintergrund ist der vor gut einem Jahr mit den USA getroffenen Vergleich wegen Verstößen gegen Handelssanktionen bei Geschäften mit dem Sudan, dem Iran und Kuba. Damals erklärte sich BNP nicht nur zur Zahlung von fast neun Milliarden Dollar Strafe bereit, sondern musste auch andere Einschränkungen akzeptieren.

Die Kapitalpuffer verbesserten sich nun leicht. So wuchs die harte Kernkapitalquote in den vergangenen drei Monaten um 0,1 Prozentpunkte auf 10,7 Prozent, die Verschuldungsquote (Leverage Ratio) stieg ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Tupungato / Shutterstock.com

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Swiss Life Asset Managers stellt Weichen für Wachstum im deutschen Immobilienmarkt

Bei Swiss Life Asset Managers gibt es personelle Umstrukturierungen. Die neue Geschäftsleitung übernimmt damit die Steuerung aller Geschäftsbereiche von Swiss Life Asset Managers in Deutschland und unter Führung von Tina Störmer wird die Unternehmensstrategie für Wachstum und langfristige Wertschöpfung in Deutschland in der neu geschaffenen Holding umgesetzt.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...