Airbus trotz schwächelnder Wirtschaft in China optimistisch

Trotz einer sich abschwächenden Wirtschaft rechnet der Flugzeugbauer Airbus in China in den nächsten Jahren mit guten Geschäften. „Wir sind weiterhin optimistisch“, sagte Eric Chen, China-Chef von Airbus, am Dienstag vor einer Spatenstich-Zeremonie für ein neues Auslieferungszentrum in Tianjin.

Bereits seit 2008 betreibt Airbus in Tianjin eine Produktion für den Mittelstreckenflieger A320.

Getrieben von einer großen Nachfrage chinesischer Fluggesellschaften sollen bis 2020 rund 2.000 Maschinen von Airbus in China in Betrieb sein, rund 750 mehr als derzeit.

Mit Zuwächsen von voraussichtlich zehn Prozent jährlich werde der Flugzeugmarkt in China deutlich schneller als die chinesische Wirtschaft wachsen. In dem neuen Werk in Tianjin sollen Flugzeuge des Typs A330 lackiert und mit Kabinenteilen ausgerüstet werden, bevor sie an Kunden ausgeliefert werden.

Bereits seit 2008 betreibt Airbus in Tianjin eine Produktion für den Mittelstreckenflieger A320. Airbus erwartet, dass in den nächsten 20 Jahren 5.400 neue Passagier und Transportmaschinen in China benötigt werden.

Quelle: dpa-AFX

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.