Vier Reedereien planen Allianz

Die Containerreedereien CMA CGM, Cosco Container Lines, Evergreen Line und Orient Overseas Container Line wollen eine neue Allianz bilden und haben in Shanghai eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Einbezogen wird eine Flotte von mehr als 350 Containerschiffen.
Einbezogen wird eine Flotte von mehr als 350 Containerschiffen.

„Diese neue Partnerschaft ermöglicht es jedem ihrer Mitglieder, deutlich verbesserte Leistungen für ihre jeweiligen Kunden zu erbringen“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Reedereien.

Einbezogen werden soll demnach eine Flotte von mehr als 350 Containerschiffen für 40 Dienste auf den Trades Asia-Europe, Asia-Mediterranean, Asia-Red Sea, Asia-Middle East, Trans-Pacific, Asia-North America East Coast und Trans-Atlantic.

Start im April 2017

Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen soll die Allianz im April 2017 starten. Sie ist zunächst auf einen Zeitraum von fünf Jahren ausgelegt.

Mit einem kombinierten Marktanteil von 23,5 Prozent liegt die Kooperation nach Angaben des Schifffahrtmagazins „Hansa“ dicht hinter der „2M“-Allianz der Marktführer Maersk Line und MSC mit 27,7 Prozent. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.