Anzeige
12. April 2017, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Restrukturierung von Rickmers Maritime Trust gescheitert

Der in Singapur ansässige Rickmers Maritime Trust wird abgewickelt. Eine Einigung zur Restrukturierung von Verbindlichkeiten konnte nicht erzielt werden. Die ursprünglich für 26. April geplante Hauptversammlung wird abgesagt.

 in Restrukturierung von Rickmers Maritime Trust gescheitert

Die internationale Handelsschifffahrt befindet sich bereits seit 2008 in einer tiefen Krise

Das teilt der Hamburger Reeder Bertram R.C. Rickmers in seiner Funktion als Chairman der Management-Gesellschaft des Trusts, der Rickmers Trust Management Pte. Ltd., mit. Mit dem Bankenkonsortium aus der HSH Nordbank und der DBS Bank Ltd. konnte demnach keine Einigung erzielt werden.

Rickmers Maritime hatte bereits im November seine Zahlungsunfähigkeit erklärt, da der Trust fällige Anleihezinsen von 4,3 Millionen Singapur-Dollar nicht bedienen konnte. Nun ist der Mitteilung zufolge die Restrukturierung der Anleihe über 100 Millionen Singapur-Dollar gescheitert und unter anderem konnte eine zum 31. März 2017 fällige Zahlung an das HSH-Konsortium von 196,7 Millionen US-Dollar nicht geleistet werden.

Dem Trust ist es demnach nicht gelungen, bis zu dem von der HSH gesetzten Termin am 15. April weiteres Eigenkapital einzuwerben und die Anleihe- sowie weitere Gläubiger zu substanziellen Forderungsverzichten zu bewegen. Es sei daher nicht möglich, den Trust fortzuführen, der nun abgewickelt werden soll.

Die Hamburger Rickmers Gruppe hatte schon im letzten November darauf hingewiesen, die Anteile an der Trust-Managementgesellschaft im Oktober verkauft zu haben. Sie hält aber nach letzten Informationen weiterhin eine Beteiligung von 34,2 Prozent an dem Trust.

Im Februar hatte die Rickmers Gruppe zudem den Geschäftsbetrieb der Rickmers-Linie an die Zeaborn Chartering GmbH & Co. KG des Bremer Immobilienunternehmers Kurt Zech verkauft. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

80.000 Menschen erhalten durch Reform zusätzlich Pflegeleistungen

Durch die seit Jahresbeginn wirkende Pflegereform haben bisher rund 80.000 Menschen Pflegeleistungen bekommen, die sonst leer ausgegangen wären. Insgesamt dürften dies im Gesamtjahr 2017 rund 200.000 Menschen sein, teilte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...