12. September 2019, 13:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Negative Zinsen: Demnächst auch in Amerika?

In Japan, Deutschland und anderen europäischen Ländern gehören negative Zinsen bereits seit Jahren zum Bild, wird sich diese Entwicklung in Amerika bald fortsetzen? Ein Kommentar von Pramod Atluri, Fixed Income Portfolio Manager, und Timothy Ng, Fixed Income Investment Analyst bei Capital Group.

Zinsen in Negative Zinsen:  Demnächst auch in Amerika?

Sorgen vor einem wirtschaftlichen Abschwung, die gedämpfte Inflation und die Flucht hin zu Value-Titeln hätten die Renditen in den Vereinigten Staaten (USA) in den vergangenen Wochen gedrückt. Die Flucht in sichere Häfen habe beispielsweise dazu geführt, dass die Renditen von 30-jährigen US-Staatsanleihen erstmals in ihrer Geschichte bei weniger als zwei Prozent lagen.

Wahrscheinlichkeit negativer Zinsen höher als je zuvor

Außerdem sei die Zinsstrukturkurve zum ersten Mal seit der globalen Finanzkrise 2007 invers – die Renditen zweijähriger Staatsanleihen lägen höher als die von zehnjährigen – und das habe in der Vergangenheit häufig auf eine sich anbahnende Rezession hingedeutet. Die Wahrscheinlichkeit negativer Zinsen sei in Anbetracht dessen zwar höher als zuvor, dennoch bleibt Alturi positiv gestimmt.

„Zwar kann eine solche Entwicklung hin zu negativen Zinsen nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass es zeitnah in eine solche Richtung geht, sehe ich jedoch nicht – insbesondere in Anbetracht des prognostizierten moderaten Wachstums“, so der Experte.

„Doch auch wenn die Zinsen in den Negativbereich fallen, bleiben sie angesichts der Nachfrage nach sicheren Anleihen mit positiver Rendite sowie der expansiven Geldpolitik der Fed, weiterhin niedrig.“

Die Fed sorgt auch zukünftig für günstiges Geld 

Auch wenn das Wachstum in den USA nach wie vor ordentlich und der Arbeitsmarkt stabil sei, befördere die weltweite konjunkturelle Abkühlung eine expansivere Geldpolitik der Fed. „Die Fed wird sich wahrscheinlich ähnlich wie in der vergangenen Finanzkrise verhalten – regelmäßige Zinssenkungen bis hin zu einem Leitzins von Null – falls dies notwendig werden sollte – sowie Forward Guidance, also den gezielten Einsatz von Ankündigungen kommender Schritte als fiskalpolitisches Instrument“, sagt Ng. „Außerdem sei Quantitative Easing denkbar.“

Während der Kern-Verbraucherpreisindex in den USA auf mehr als zwei Prozent angestiegen sei, liege der Kernindex für persönliche Konsumausgaben mit 1,6 Prozent unterhalb des Inflationsziels der Fed. Die US-amerikanische Zentralbank habe also nach wie vor die Möglichkeit, ihre Geldpolitik expansiver zu gestalten.

 

Seite 2: Was auf eine Rezession hindeutet

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Niedrigste Goldnachfrage seit 2009 – und trotzdem hohe Preise

Laut aktuell veröffentlichter Daten des World Gold Councils hat die Nachfrage nach Gold im dritten Quartal um 19 Prozent abgenommen und damit den niedrigsten Wert seit dem 3. Quartal 2009 erreicht.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...