11. Juli 2019, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Über 40 Jahre lange Spannungen zwischen den USA und Iran im Persischen Golf dauern an

Folgende Daten verdeutlichen dies: Venezuelas Fördermenge fiel von 2,4 Mio. Barrel pro Tag im Jahr 2016 auf das heutige Niveau von 800.000 Barrel pro Tag. Dies entspricht einem Rückgang von 1,6 Mio. Barrel pro Tag . Das über die Straße von Hormus transportierte Rohöl und Rohöläquivalente beläuft sich aber ungefähr auf das 11-Fache davon.

Wie die Goldrallye davon abhängt

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse und der Wert von Anlagen kann fallen.

Gold verzeichnete in den 1970er-Jahren seine beste Outperformance, aber es ist schwierig, von diesen Ereignissen auf die Zukunft zu schließen. Der Zusammenbruch des Bretton-Woods-Währungssystems führte in dieser Ära zu einer grundlegenden Änderung des Goldpreises.

Als Präsident Ford 1974 eine Verordnung unterzeichnete, gemäß der US-Bürger Gold besitzen und mit Gold handeln durften, machte er die vier Jahrzehnte lange währende offizielle Politik des Landes rückgängig, die der Goldverbotserlass von Präsident Roosevelt 1933 begründete. Nachdem die größte Volkswirtschaft der Welt wieder in Gold investieren konnte, erfolgte Mitte der 1970er-Jahre ein struktureller Wandel bei der Nachfragedynamik des Edelmetalls.

Da Anleger zum ersten Mal seit vier Jahrzehnten versuchten, Gold zu kaufen, fiel der Preisanstieg deutlich höher aus, als man heute für eine aktuelle Situation annehmen könnte.

Trotzdem dienen der Yom-Kippur-Krieg und der erste Golfkrieg als Beweis dafür, dass sich Goldpreise absetzen können, wenn die Spannungen im Nahen Osten zunehmen. Doch selbst wenn die Gefahr einer Blockade der Straße von Hormus abklingen sollte, könnte das Edelmetall von anderen geopolitischen Spannungen beeinflusst werden. Ganz oben auf der Liste steht dabei ein möglicher kalter Krieg zwischen China und den USA, was man nicht außer Acht lassen sollte.

Short-Position in Euro gegenüber dem US-Dollar

Die populistische Rechte in Europa könnte infolge von Unzufriedenheit wegen der steigenden Kraftstoffpreise stärker werden. Die Bewegung der gilets jaunes in Frankreich zeigt, was passieren könnte, wenn gewöhnliche Menschen, die ohnehin schon frustriert sind, mit steigenden Kraftstoffpreisen konfrontiert werden.

Auch wenn viele glauben, dass die Protestbewegung derzeit weitgehend abflaut, könnten höhere Dieselkosten sie wieder stark aufleben lassen. Die USA sind weniger anfällig für politische Schocks aufgrund hoher Ölpreise, weil sie selbst so viel Öl produzieren.

Dies ist ein deutlicher Unterschied zur Situation der USA in der Vergangenheit. Aus diesem Grund scheint hier eine Gefahr für den Euro zu bestehen und es gilt die seltene Ausnahme von der „Regel“, dass Optimismus in Bezug auf Öl und Gold für gewöhnlich Hand in Hand mit Pessimismus in Bezug auf den US-Dollar geht.

 

Foto: Wisdom Tree

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gemeinsam gegen Cyber-Crime

Das Euro Cyber Resilience Board für gesamteuropäische Finanzmarktinfrastrukturen (ECRB), eine von der Europäischen Zentralbank (EZB) geleitete Gruppe der größten und bedeutendsten Finanzmarktinfrastrukturen Europas, hat eine Initiative für den Austausch wichtiger Informationen zu Cyberbedrohungen auf den Weg gebracht.

mehr ...

Immobilien

“German Angst” – deutsche Sehnsucht nach Krisen

Trotz positiver Rahmenbedingungen werden düstere Prognosen gepflegt und „German Angst, das Gespenst der Wohnfühlgesellschaft geht um. Dabei gibt es gerade in der Immobilienbranche keinen Grund für Pessimismus – angesichts  eines beispiellosen Wertzuwachs mit Immobilien seit Jahrzehnten. Ein Kommentar von Theodor J. Tantzen, Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

mehr ...

Investmentfonds

Zentralbank-Antibiotikum verliert an Wirkung

Die Kapitalmärkte liegen im Schatten des Coronavirus, Die niedrigen Zinsen der Notenbanken können die Lage aber offensichtlich auch nicht mehr kitten. Ein Kommentar von David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG.

mehr ...

Berater

Krankgeschrieben und trotzdem feiern?

Sie sind krankgeschrieben? Ihrem Arbeitgeber liegt der gelbe Schein mit der Aufschrift “Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung” vor? Dann gilt generell: Wer krank ist, hat die Pflicht, sich an die Anweisungen des Arztes zu halten und alles zu unterlassen, was die Genesung verzögern oder gefährden könnte. Doch was genau das für Ihre Freizeitgestaltung am Wochenende bedeutet, erläutern ARAG Experten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Thomas Lloyd startet Solarprojekt in Indien

Der Asset Manager ThomasLloyd gab heute bekannt, dass das Beteiligungsunternehmen des Unternehmens SolarArise India Projects Private Limited („SolarArise“) Jakson Limited den ersten Teil einer Baufreigabe (Notice to Proceed, NTP) für den Baubeginn des neuen 75-MW-Solarkraftwerks in Uttar Pradesh erteilt hat.

mehr ...

Recht

Gericht: Paypal-AGB mit 80 Seiten nicht zu lang

Auch wenn die Geschäftsbedingungen von Paypal ausgedruckt mehr als 80 Seiten lang sind – das macht sie nach einem Gerichtsbeschluss nicht automatisch zu lang und unwirksam. Deutsche Verbraucherschützer erlitten mit der Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln auch in zweiter Instanz einen Rückschlag in ihrem Kampf für überschaubare Nutzungsregeln. (Az. 6 U 184/19)

mehr ...