Bafin pfeift Berliner Pfandhaus zurück

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat mit Bescheid vom 7. September 2016 das öffentliche Angebot von Vermögensanlagen der Lombards GmbH, Berlin, untersagt.

Bafin-Gebäude in Frankfurt
Bafin-Gebäude in Frankfurt

Betroffen ist die Vermögensanlage „Lombards Funding – Tranche 1“. Die Maßnahme ist noch nicht bestandskräftig, teilte die Behörde mit. Anders als in vergleichbaren Fällen üblich enthält die knappe Notiz der Bafin keine Angaben über die Gründe für die Untersagung.

Insofern ist zunächst auch offen, ob das Angebot bereits platziert wurde. Laut Unternehmensregister wurde die Lombards GmbH im Januar 2015 mit dem Geschäftsgegenstand „Betreiben eines Pfandhauses“ gegründet.

Eine Verbindung zu der in Turbulenzen geratenen Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG, die über Beteiligungsangebote der seit Dezember 2015 insolventen Fidentum GmbH mit Kapital ausgestattet worden war, besteht offenbar nicht. (sl)

Foto: Kai Hartmann Photography / BaFin

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.