G.U.B. Analyse: „A+“ für RWB Direct Return III

Foto: Shutterstock

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse Finanzresearch bewertet den Publikums-AIF „RWB Direct Return III“ der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG mit insgesamt 83 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse Finanzresearch bewertet den Publikums-AIF „RWB Direct Return III“ der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG mit insgesamt 83 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

Der alternative Investmentfonds (AIF) plant die direkte oder mittelbare Investition in Private-Equity-Zielfonds, die sich ihrerseits an einer Vielzahl von Unternehmen beteiligen.

Der Schwerpunkt der Investitionen (mindestens 60 Prozent) soll in Europa und Nordamerika liegen und vor allem die Übernahme bestehender Unternehmen („Buyout“) und die Wachstumsfinanzierung („Growth“) umfassen. Die Mindestbeteiligung liegt bei 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Stärken/Chancen

Als Stärken/Chancen des Fonds beurteilt die G.U.B., dass RWB auf Private-Equity-Dachfonds spezialisiert ist, mit mehr als 20 Jahren Emissionshistorie und rund zwei Milliarden Euro Anlagevolumen (teilweise Rateneinlagen) über umfangreiche Erfahrung verfügt und die Fähigkeit zur Umsetzung der Konzepte nachgewiesen hat. Es besteht zudem langjährige personelle Kontinuität in der Unternehmensführung.

Positiv beurteilt die G.U.B. auch, dass mit Ausnahme des Agios keine Initial- und Emissionskosten des Fonds anfallen, eine breite Risikomischung besteht und auf Fondsebene grundsätzlich nur Eigenkapital verwendet wird. Außerdem ist ein vergleichsweise früher Beginn der Auszahlungsphase geplant und durch den aktuellen Markteinbruch infolge der Pandemie-Krise bestehen generell Chancen auf verbesserte Einstiegskonditionen und antizyklische Investitionen.

Schwächen/Risiken

Diesen stehen generelle Risiken der Pandemie-Krise/Rezession gegenüber, deren Ausmaß und Dauer noch nicht absehbar ist. Als weitere Schwächen/Risiken beurteilt die G.U.B. die Konzeption als Blind Pool, die teilweise ausgedehnte Liquidationsphase vorheriger Fonds sowie die zusätzliche Ebene für laufende Kosten durch das Dachfondskonzept. Im Gegenzug zu dem Verzicht auf Emissionskosten ist die Schwelle für eine Erfolgsbeteiligung der KVG vergleichsweise niedrig und die Regelung zum Treuhänder-Stimmrecht kann gegebenenfalls zu Nachteilen führen.

…………………….

Die vollständige G.U.B. Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Risikohinweis/Haftungsausschluss: G.U.B. Analysen sind kein Angebot und keine Aufforderung zur Investition und bieten keine Garantie vor Verlusten. Geschlossene AIFs und Vermögensanlagen enthalten stets auch Risiken bis zum Totalverlust der Einlage, unter Umständen auch darüber hinaus. Das G.U.B. Urteil ist kein Bonitätsrating, sondern es resultiert aus einer Bewertung, Gewichtung und Gegenüberstellung von Chancen und Risiken, die nach Einschätzung der G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH bei dem beurteilten Kapitalanlageangebot bestehen. Grundlage einer etwaigen Beteiligung ist ausschließlich der vollständige Verkaufsprospekt inklusive der darin enthaltenen Risikohinweise sowie ggf. weitere Informationen, die vom Anbieter oder Vermittler zur Verfügung gestellt werden. Die G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH übernimmt keinerlei Gewähr oder Haftung. Weitere wichtige Hinweise zur G.U.B. Analyse inklusive Informationen zur Analysesystematik und zu Interessenkonflikten finden Sie auf gub-analyse.de bzw. in der vollständigen Analyse.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.