Positives erstes Halbjahr für Reconcept

Symbolbild

Die Reconcept GmbH, Asset Manager und Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, blickt auf eine positive Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten 2020 zurück. Auch die Platzierung der “grünen” Kapitalanlagen läuft rund. Wind und Sonne gab es ebenfalls ausreichend.

So hat das Unternehmen im ersten Halbjahr 2020 eine erste Tranche der “RE14 Multi Asset-Anleihe” im Volumen von 4,5 Millionen Euro und den “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” vollständig im Volumen von rund 6,2 Millionen kanadischen Dollar platziert. Auch der börsennotierte Reconcept Green Bond I (ISIN: DE000A289R82), den das Unternehmen zur weiteren Wachstumsfinanzierung aufgelegt hat, verzeichne unverändert ein sehr reges Investoreninteresse, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Das aktuelle Platzierungsvolumen beträgt bereits 6,7 Millionen Euro. 

In der Projektentwicklung konnten demnach sämtliche wichtigen Meilensteine, insbesondere in Finnland, erreicht werden. Insgesamt erzielte die Reconcept GmbH im ersten Halbjahr 2020 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1.346.000 Euro. Der Halbjahresüberschuss begträgt 761.000 Euro. Die Eigenkapitalquote lag zum 30. Juni 2020 bei 18 Prozent.

“Die ersten sechs Monate 2020 verliefen für uns sehr positiv. Das zeigt sich nicht nur in unseren Finanzkennzahlen, sondern auch in der Stromproduktion der von uns betreuten Wind- und Solarparks, die im 1. Halbjahr rund 14 Prozent über Plan lagen”, erklärt Geschäftsführer Karsten Reetz.

Reconcept weist 2020 erstmals Halbjahreszahlen aus. Dementsprechend liegen keine Werte für die Vergleichsperiode 2019 vor. 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.