BVT schließt aktuellen US-Fonds

Foto: Shutterstock
Washington D.C. (Symbolbild)

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat den von ihrer Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo verwalteten Fonds BVT Residential USA ausplatziert. Er investiert in zwei Wohnungsbau-Projekte in Washington D.C. und Boston.

Der BVT Residential USA 15 hat das erforderliche Eigenkapital von gut 30 Millionen US-Dollar erreicht und wurde zum 31. Juli 2021 geschlossen, teilt BVT mit. Die Investmentgesellschaft habe sich an zwei Projektentwicklungsgesellschaften nahe Washington D.C. beziehungsweise Boston/Massachusetts beteiligt und damit ihr Portfolio komplettiert.

Beide Investitionen in die Entwicklung von Class-A-Apartmentanlagen erfolgten während der Platzierungsphase. In 2020 wurde die schon zu Vertriebsbeginn identifizierte Projektentwicklung „Methuen“ in der gleichnamigen Gemeinde im Großraum Boston/Massachusetts erworben. Der Baubeginn für die 156 hochwertigen Apartments erfolgte im Mai diesen Jahres.

Ebenfalls im Mai wurde das Grundstücks-Closing für die zweite Projektentwicklung „Huntington“ in Alexandria/Virginia, zehn Kilometer von Washington D.C. entfernt, mit 366 Class-A-Mieteinheiten, vollzogen. Diese Beteiligung erfolgte aufgrund der Projektgröße als Co-Investition zusammen mit einem Spezial-AIF der Residential USA Serie.

Neue Beteiligungsangebote sind in Vorbereitung, kündigt BVT an.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.