Deutsche Investment: 45 Prozent Rendite mit Bürohaus

Das Objekt liegt direkt an der Spree.

Der Asset Manager Deutsche Investment hat für 43,5 Millionen Euro ein Berliner Büroobjekt veräußert und damit die Performance ihres ersten Immobilienspezialfonds in der Assetklasse „Büro“ deutlich gesteigert. Die Rendite nach 2,5 Jahren Haltedauer ist beachtlich.

Käufer ist die CLS Holdings plc, eine an der Londoner Börse (FTSE 250) notierte paneuropäische Gewerbeimmobilien-Investmentgesellschaft, teilt die Deutsche Investment mit. Der Nutzen- und Lastenwechsel ist den Angaben zufolge per 1. April 2021 erfolgt. Die Deutsche Investment hatte das Objekt im September 2018 für das Sondervermögen „Deutsche Investment – Büro I“ erworben. Nun hat sie es im Zuge einer Portfoliooptimierung veräußert. Die Rendite auf Objektebene beträgt rund 45 Prozent (IRR). Die gesamte realisierte IRR des Fonds erhöht sich auf rund 19 Prozent. Der Anteilpreis steigt auf rund 143 Euro/Anteil (Fondsauflage September 2018), so die Mitteilung.

Das sechsstöckige Büroobjekt liegt in der Kaiserin-Augusta-Allee im Nordwesten von Berlin-Charlottenburg. Es stammt aus dem Baujahr 1996 und besteht aus zwei aneinandergrenzenden Gebäuden direkt an der Spree. Die vermietbare Fläche beträgt rund 8.700 Quadratmeter, darüber hinaus stehen den Mietern 93 Parkplätze zur Verfügung. Der Verkaufserlös wurde bereits nahtlos und vollständig in den Erwerb zweier Büroliegenschaften an den Standorten Köln sowie Nürnberg reinvestiert.

Nachfolgefonds geplant

„Die erfolgreiche Entwicklung unseres ersten Büroimmobilienfonds und auch die Rückmeldungen unserer institutionellen Anleger zeigen, dass die Nachfrage nach Büroinvestments weiterhin sehr hoch ist. Daher knüpfen wir an den Erfolg an und arbeiten bereits an der Konzeption unseres zweiten Büroimmobilienfonds, für den die ersten Kapitalzusagen bereits vorliegen“, sagt Enver Büyükarslan, Gesellschafter bei Deutsche Investment KVG.

„Auch bei unserem Nachfolgefonds konzentrieren wir uns auf den Erwerb von Büroliegenschaften an den Top-7-Standorten sowie in ausgewählten B- und C- Wachstumsstädten. In unserer Dealpipeline befinden sich die ersten strategiekonformen Objekte bereits in der Ankaufsprüfung“, ergänzt Klaudia Spychala, Transaktionsmanagerin für die Assetklasse Büro bei Deutsche Investment KVG.

Foto: Deutsche Investment

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.