Anzeige

Die Immobilienrente: Mehr finanzielle Sicherheit im Alter

Mit steigender Lebenserwartung wächst auch das Bedürfnis, finanziell abgesichert zu sein. Doch auf Senioren zugeschnittene Produkte sind Mangelware. Wie können Makler und Finanzdienstleister diese Kundenwünsche bedienen und selbst davon profitieren?

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland möchte sich im Alter keine Sorgen mehr ums Geld machen. Aber der demografische Wandel und die damit verbundene Rentenproblematik führt dazu, dass mit dem Eintritt in den Ruhestand zunehmend fraglich ist, ob das Geld auch bis zum Lebensende reicht. Zwar lebt ein großer Teil der Senioren in den eigenen vier Wänden, doch viele sind arm an Liquidität. Ihr Vermögen steckt im Haus oder der Eigentumswohnung. Die Immobilienverrentung ist eine Möglichkeit, dort gebundenes Vermögen wieder flüssig zu machen. 

In Deutschland ist das Prinzip der Immobilienverrentung nicht neu. Im Gegensatz zu Ländern wie Großbritannien war es aber lange Zeit wenig verbreitet. Doch die seit der Finanzkrise anhaltende Niedrigzinsphase führte in Kombination mit einer steigenden Lebenserwartung und einer zunehmend unsicheren Rentenentwicklung zu einem Umdenken.

Nicht jedes Produkt ist nachhaltig

Leider wird die Immobilienrente und verwandte Produkte wie die Umkehrhypothek und der Teilverkauf noch immer in einen Topf geworfen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, dass eine Immobilienverrentung nur dann zum tragfähigen Baustein der Altersfinanzierung wird, wenn das Recht auf Rentenzahlung sowie das Wohnrecht an erster Stelle im Grundbuch gesichert ist. Denn auf diese Weise sind Senioren bis zum Lebensende abgesichert. Egal, wie alt sie werden. 

Einen solide finanzierten Ruhestand gewährleistet das Produkt eines seriösen und kapitalstarken Anbieters. Als einziges deutsches Mitglied in der European Pensions and Property Asset Release Group (EPPARG) integriert die Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG eine lebenslange Laufzeit und eine unbegrenzte Zahlungspflicht, eine transparente Beratung sowie ESG-Kriterien in die Immobilienrente. Kunden dürfen bis zum Ableben zu Hause wohnen bleiben, sind keinen kostspieligen Risiken im Zusammenhang mit der Immobilie ausgesetzt und sind sogar von der Instandhaltung befreit.

Makler und Finanzdienstleister erweitern mit der Immobilienrente ihr Portfolio um ein innovatives Produkt, das die finanziellen Bedürfnisse der Ü-70-Kundengruppe abdeckt. Als Kooperationspartner der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG gehen sie in ihrer Region aktiv auf potenzielle Neukunden zu und beraten zum Thema Immobilienrente. Dabei profitieren sie bei der Vermittlung des Produkts von attraktiven Provisionen und einer besseren Kundenbindung.

Lassen Sie uns über eine Partnerschaft reden. Kontaktieren Sie Herrn Thorsten Zucht, Vorstand Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG, telefonisch unter 069 6897794-0 oder per E-Mail an: kooperation@deutsche-leibrenten.de

Für weitere Infos:

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.