Dr. Peters Hotelfonds nimmt Ausschüttungen wieder auf

Foto: Olaf Rohl Aachen/Hampton by Hilton
Das 2017 fertiggestellte und eröffnete Hotel wird unter der Marke "Hampton by Hilton" geführt.

Der Asset Manager Dr. Peters Group kündigt an, für seinen Fonds "DS 141 Hotel Aachen" die Auszahlungen an die Anleger in diesen Tagen wieder aufzunehmen. Sie waren wegen der Corona-Pandemie, die für die Hotellerie besonders gravierende Folgen hatte, ausgesetzt worden. 

„Die Lage auf dem deutschen Hotelmarkt hat sich insoweit stabilisiert, dass die Zimmerauslastung auf einem deutlich höheren Niveau als im Jahr 2020 ist, weil der innerdeutsche Städtetourismus in den vergangenen Monaten gut verlief und außerdem Geschäftsreisen und größere Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen“, erklärt Stefan Lammerding, Geschäftsführer der hauseigenen KVG Dr. Peters Asset Finance.

Der alternative Investmentfonds (AIF) DS 141 finanziert ein 2017 fertiggestelltes und eröffnetes Hotel in Aachen, das unter der Marke „Hampton by Hilton“ geführt wird. Es verfügt über 164 Zimmer und einen Seminarbereich mit zwei Konferenzräumen. Durch die behördlich angeordneten Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Covid19-Pandemie war die Hotelauslastung im Jahr 2020 sehr deutlich zurückgegangen, berichtet Dr. Peters. Der erneute Lockdown über den Jahreswechsel hinaus ließ die Belegungsquote im ersten Quartal 2021 auf einem ähnlich niedrigen Niveau wie 2020 verharren. Seit April 2021 sei jedoch ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Insgesamt weist das dritte Quartal 2021 demnach stark gesteigerte Auslastungszahlen auf. Die momentane Buchungslage wird als stabil bewertet – mit weiter anziehender Tendenz.

1,25 Prozent für das dritte Quartal 2021

„Durch die Unterstützung der Fondsgesellschaft, insbesondere durch temporäre Stundungen der regulären Pachtraten, hat der Pächter das Hotel gut durch die schwierige Zeit geführt. Jetzt profitieren alle Beteiligten davon, dass der Markt wieder anzieht und im September beispielsweise das internationale Reitturnier ‚Chio Aachen‘ stattfinden konnte“, so Lammerding. Der für die Stadt wirtschaftlich bedeutende „Aachener Weihnachtsmarkt“ kann nach aktueller Planung ebenfalls seine Pforten öffnen.

Vor diesem Hintergrund entschied die Fondsgeschäftsführung, dass die im vorigen Jahr vorübergehend ausgesetzten Auszahlungen wieder aufgenommen werden. Für das dritte Quartal 2021 erhalten die Anleger die planmäßige Auszahlung in Höhe von 1,25 Prozent bezogen auf ihr eingesetztes Eigenkapital. Aus heutiger Sicht spreche vieles dafür, dass die weiteren quartalsmäßigen Ausschüttungen wie geplant geleistet werden.

Der Publikums-AIF „DS 141 Hotel Aachen“ wurde 2017 aufgelegt und mit einem platzierten Eigenkapital in Höhe von 10,5 Millionen Euro geschlossen. Das aggregierte Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 22,5 Millionen Euro. Der Pachtvertrag mit dem Hotelbetreiber Tristar hat eine feste Laufzeit bis 30. Juni 2037. Das Ende der Fondslaufzeit ist im Dezember 2030 vorgesehen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.