DWS-Fonds Grundbesitz Europa greift in den Niederlanden zu

Foto: Shutterstock
Der Neuzugang beim DWS Grundbesitz Europa liegt in Den Haag.

Die DWS hat ihre Präsenz auf dem niederländischen Wohnungsmarkt ausgeweitet und für ihren Offenen Immobilien-Publikumsfonds grundbesitz europa 369 Wohnungen für 70,8 Millionen Euro erworben.

Das vollvermietete Wohnimmobilien-Portfolio in Den Haag ist eine Erweiterung zu einem im Juni letzten Jahres akquirierten Portfolio mit Wohnungen in gleichen Lagen der Stadt. Damals waren rund 1.400 Wohnungen, darunter 1.120 Bestandswohnungen und eine inzwischen fertiggestellt Projektentwicklung mit 290 Wohneinheiten, für einen Kaufpreis von insgesamt rund 262,3 Mio. Euro für den Fonds angekauft worden.

369 Wohnungen in 311 Häuserblöcken

Die nun erworbenen 369 Wohnungen mit Flächen zwischen 30 m² und 120 m² verteilen sich auf insgesamt 311 Häuserblöcke. Ein Teil der Gebäude verfügt im Erdgeschoss über gewerbliche Einheiten. In der Summe hat das neu erworbene Portfolio eine Gesamtmietfläche von rund 25.200 m². Mehr als ein Viertel der in den Jahren 1870 bis 1990 erbauten Wohnungen hat bereits ein grünes Rating in Bezug auf Umweltaspekte. Ein Teil der weiteren Wohnungen soll in den kommenden Jahren beispielsweise durch den Austausch der Verglasung, Dämmung und neue Heizungsanlagen modernisiert werden und dann höheren Anforderungen an Umweltaspekte entsprechen.

Ulrich Steinmetz, Leiter Portfoliomanagement Immobilien-Publikumsfonds der DWS: „Im Auftrag unserer drei deutschen grundbesitz Immobilien-Publikumsfonds wurden im niederländischen Wohnungsmarkt vor allem in Den Haag und dem südlichen Randstadt-Gebiet mittlerweile etwa 472 Mio. EUR investiert. Aus unserer Sicht zählt Den Haag noch immer zu den niederländischen Städten mit dem höchsten Bedarf an zusätzlichem Wohnraum.“

Anke Weinreich, Fondsmanagerin des grundbesitz europa: „Die Akquisition entspricht der Anlagestrategie, den Anteil an Wohnobjekten, aber auch an Logistikimmobilien weiter auszubauen und den Fonds auch geografisch zu diversifizieren. Der jüngste Erwerb dieses Wohnimmobilien-Portfolios erhöht den Wohnanteil des Fonds auf inzwischen fast 11 Prozent und den Anteil an Investments in den Niederlanden auf rund 9 Prozent innerhalb des 9,7 Milliarden Euro starken grundbesitz europa.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.