Engel & Völkers Capital finanziert Neubau im Expo Park Hannover

Außenansicht der Engel&Völkers Projekts in Hannover
Foto (Visualisierung): Riegler & Partner Holding GmbH

Die Engel & Völkers Capital AG finanziert das Neubau-Büroprojekt „Chicago Lane Office Suites“ (Close) im Expo Park Hannover. Das Geld kommt über einen hauseigenen Fonds von institutionellen Investoren und über Crowdinvestments.

Die Strukturierung der Finanzierung arrangiert Engel & Völkers Capital, teilt das Unternehmen mit. Realisiert wurde die Finanzierung von neun Millionen Euro demnach über den EVC Mezzanine Fonds. Engel & Völkers Digital Invest löst 3,2 Millionen Euro mit der Übernahme eines Darlehens per Crowdfinanzierung ab, so Tomasz Kalemba, Vorstand und CIO der Engel & Völkers Capital AG.

Das „Close“ wird demnach auf dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung Expo gebaut. Auf fünf Vollgeschossen entstehen 11.800 Quadratmeter Büro-Mietflächen, von denen der Mitteilung zufolge im Juni 2021 bereits 60 Prozent vermietet waren. Das Gebäude auf einem 5.700 Quadratmeter großen Grundstück ist den Angaben zufolge eingebettet in weitere Geschäfts-, Hotel- und Wohneinheiten, in ein kreatives, studentisches Hochschulleben sowie in die Atmosphäre der ehemaligen Pavillons der Weltausstellung. Projektentwickler ist Riegler & Partner aus Österreich.

Bei dem EVC Mezzanine Fonds handelt es sich laut Engel & Völkers um ein reguliertes Finanzierungsinstrument für institutionelle Investoren in der Anlageklasse Real Estate Debt. Der Fonds partizipiere aktiv an der Wertentwicklung des Bürokomplexes.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.