Leerstand muss kein Risiko sein

Portraitfoto von Stefan Löwer
Stefan Löwer, Ressortleiter Sachwertanlagen, Cash. loewer@cash-online.de

Vor vielen Jahren schon habe ich einen Grundsatz zum generellen Unterschied zwischen deutschen und US-amerikanischen Kapitalanlegern gelernt. Demnach steht bei Deutschen nur eines an erster Stelle: Verluste zu vermeiden. Die Amis hingegen wollen etwas anderes: Gewinne machen.

Das ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, hat aber einen wahren Kern. Das deutsche Sicherheitsbedürfnis spiegelt sich auch in den Präferenzen bei der Immobilienanlage wider. Das höchste Ansehen genießen hierzulande vielfach weiterhin „Core“-Objekte, also langfristig voll vermietete Gebäude in einwandfreiem Zustand in (mindestens) guten Lagen. Teilweise unvermietete Flächen sind ein Makel und drücken den Preis.

Doch Leerstand muss keinesfalls immer ein Risiko sein. Vielmehr ist er oft eine Chance, auch über einen günstigen Einstandspreis hinaus. Schließlich bietet er die Möglichkeit, die freien Flächen neu zu vermieten und so die laufenden Einnahmen sowie den Wert der Immobilie zu steigern. 

Zudem resultiert Leerstand nicht selten aus einem insgesamt schlechten Zustand und einer nachlässigen Verwaltung des Gebäudes – oder umgekehrt. Auch das bietet die Chance, den Wert des Objekts durch entsprechende Aufwertung und Optimierung zusätzlich zu erhöhen. Voraussetzungen dafür sind entsprechender Sachverstand, ausgeprägte lokale Kenntnisse und eine breite Vernetzung des Asset Managers, die im Idealfall über viele Jahre nachzuweisen sind.

Diese Investitionen können im Einzelfall ohne Frage mit Risiken verbunden sein, doch auch in Deutschland sind solche Modelle zunehmend erfolgreich, weil sich mit Core-Objekten nur noch sehr magere Renditen erwirtschaften lassen und eben doch nicht alle Anleger allein die (manchmal nur vermeintliche) Sicherheit im Fokus haben. In den USA indes ist diese unternehmerische Denkweise, schon lange gang und gäbe. So sind Renditeprognosen möglich, die weit über jenen für deutsche Core-Immobilien liegen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.