Patrizia unterzeichnet 145 Transaktionen in Europa in 2020

Neues Logistikzentrum von Patrizia in den Niederlanden
Eines der neuen Objekte: Logistikzentrum in der Niederlanden

Der Immobilien und Investment Manager Patrizia hat im Geschäftsjahr 2020 Transaktionen im Wert von rund 7,5 Milliarden Euro abgeschlossen ("closed"). Der Großteil davon waren Akquisitionen. Unterzeichnet ("signed") wurden rund sechs Milliarden Euro Transaktionsvolumen.

Mit dem Transaktionsvolumen von 7,5 Milliarden Euro im vergangenen Jahr positioniert sich das Unternehmen „weiterhin als einer der Top-Dealmaker unter den unabhängigen Real Asset Investmentmanagern“, heißt es in einer Mitteilung von Patrizia. Damit hat das Unternehmen seit 2015 Transaktionen im Wert von über 40 Milliarden Euro im Auftrag seiner Kunden abgeschlossen.

Philipp Schaper, Head of European Transactions: „Trotz der schwierigen Marktbedingungen konnte das Transactions Team von Patrizia im vergangenen Jahr 145 Transaktionen in Europa anbahnen und unterzeichnen.“ Von den rund sechs Milliarden Euro Transaktionsvolumen, die 2020 unterzeichnet wurden („signed“), stammen 60 Prozent aus internationalen Märkten. Dazu zählen jeweils rund 20 Prozent aus Großbritannien und BeNeLux. Die restlichen 20 Prozent entfallen auf die iberische Halbinsel und die nordischen Länder. Sowohl in dem abgeschlossenen als auch in dem unterzeichneten Transaktionsvolumen ist ein rund 0,5 Milliarden Euro großes Mandat enthalten, das ein externer Investmentmanager zur weiteren Verwaltung an Patrizia übertragen hat.

Philipp Schaper: „Unser Fokus für das Jahr 2021 liegt auf unseren bewährten Strategien in den Assetklassen Wohnen und Logistik in Ballungsräumen, in denen wir alle Risikoklassen abdecken.“ Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 werden am 25. Februar 2021 veröffentlicht.

Foto: Patrizia

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.