Real I.S. kauft geplantes Geschäftshaus in Luxemburg

Foto: The Odyssée
Visualisierung des Projekts

Der Asset Manager Real I.S. AG hat die Projektentwicklung „The Arc“ in zentraler Lage in Luxemburg für den Fonds Realisinvest Europa erworben.

Nach der geplanten Fertigstellung im Herbst 2023 wird das gemischt genutzte und direkt gegenüber dem Hauptbahnhof gelegene Gebäude in der Avenue de la Liberté eine Gesamtmietfläche von 3.387 Quadratmetern umfassen und die BREEAM-Zertifizierung „Excellent“ erhalten, teilt Real I.S. mit. Verkäufer ist die Eaglestone Group. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das von Eaglestone konzipierte und vom Architekturbüro Ballinipitt entworfene Gebäude mit der Bezeichnung „The Arc“ wird auf sieben Etagen 2.649 Quadratmeter Bürofläche für einen oder mehrere Nutzer, eine Wohnetage sowie zwei Gewerbeflächen im Erdgeschoss bieten.

„In wirklich exzellenter Lage im Herzen des Gare-Viertels entsteht hinter einer eleganten alten Art-Déco-Fassade ein modernes Mixed-Use-Objekt mit Büroflächen, Unterkünften und Einzelhandelsgeschäften“, sagt Axel Schulz, Global Head of Investment Management bei der Real I.S. AG. Das 1930 von dem Architekten Louis Rossi in der Art-Déco-Ära errichtete Gebäude beherbergte ursprünglich das Hotel „Graas“. Ein erster Umbau im Jahr 1937 ermöglichte die Unterbringung der Bank Mathieu et Frères, die später zur Banque de Luxembourg wurde und bis 2012 an diesem Ort residierte.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.