Wealthcap bringt weiteren Private-Equity-Fonds

Der Asset Manager Wealthcap legt mit dem Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23/24 seinen ersten neuen Publikumsfonds des Jahres auf. Das Konzept besteht wieder aus zwei Angeboten mit unterschiedlicher Mindestbeteiligung und Kostenstruktur.

Der Fokus liegt wie bei den Vorgängerprodukten auf großen Buy-out-Zielfonds, die in etablierte außerbörsliche Unternehmen in Europa mit Wertsteigerungspotenzial investieren. Hierfür werden einer Mitteilung von Wealthcap zufolge mehrere institutionelle Zielfonds angebunden, sodass eine mehrdimensionale Diversifizierung über Zielfondspartner, Länder, Branchen, Unternehmen und Marktzyklen erreicht wird. Angestrebt wird eine Rendite (IRR) von ca. acht Prozent beim Fondsportfolio Private Equity 23 sowie ca. neun Prozent beim Fondsportfolio Private Equity 24 über eine Laufzeit bis 2034.

Der Nachfolger des Wealthcap Fondsportfolios 21/22 − das Mitte 2020 mit knapp 90 Millionen Euro Kapitalzusagen geschlossen wurde − setzt weiter auf den Investment-Ansatz mit für Investoren verbesserter Kostenstruktur. Wealthcap bündelt ab 20.000 beziehungsweise 200.000 Euro (mit günstigerer Kostenstruktur) das Kapital privater und semi-professioneller Anleger und investiert über mehrere institutionelle Zielfondspartner aus dem Segment Large Buy-out. Deren Mindestzeichnungssummen liegen in der Regel im zweistelligen Millionenbereich. 

„Auf diese Weise erhalten unsere nicht-institutionellen Anleger überhaupt erst Zugang zu den größten und attraktivsten europäischen Private-Equity-Opportunitäten“, kommentiert Stefan Echter, Leiter Fonds- und Asset-Management Alternative Investments bei Wealthcap, und ergänzt: „Gerade angesichts der aktuellen konjunkturellen Unwägbarkeiten bietet unser langfristiger und breit streuender Investitionsansatz ein ausgewogenes Risiko-Rendite-Profil. Private Equity bleibt eine wichtige Portfoliobeimischung im Jahr 2021.“

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.