HIH Invest kauft Kita in Bremen für offenen Spezialfonds

Foto: HIH Invest
Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1898.

Der Asset Manager HIH Invest Real Estate hat für seinen offenen Spezial-AIF „Zukunft Invest“ eine Kindertagesstätte (Kita) in Bremen erworben. Den jungen Gästen steht in ein ziemlich altes Gebäude zur Verfügung.

Bei dem Objekt im Stadtteil Blumenthal handelt es sich um ein zweigeschossiges, denkmalgeschütztes Bestandsgebäude aus dem Jahr 1898, welches einer Mitteilung von HIH Invest zufolge als Verwaltungsgebäude der 2009 geschlossenen Bremer Wollkämmerei genutzt wurde. 2021 wurde das Objekt kernsaniert.

Die Gesamtmietfläche von 1.290 Quadratmetern umfasst 965 Quadratmeter für die Kita mit 70 Plätzen sowie 325 Quadratmeter Büro- und Schulungsräume. Das Gebäude ist komplett an den Kita-Betreiber HanseaSana gGmbH mit einer Laufzeit von fast 24 Jahren vermietet.

Jens Nagelsmeier, Head of Transaction Management Retail & Healthcare bei der HIH Invest, kommentiert: „In Bremen liegt die Betreuungsquote für Kinder deutlich unter dem aktuellen Betreuungsbedarf. Aufgrund des starken Nachfrageüberhangs und einer städtisch geregelten Bedarfsplanung ergeben sich günstige Rahmenbedingungen. Die lange Vertragslaufzeit mit dem Kitabetreiber sichert dem Investment einen sehr stabilen Cashflow.“

Das Gelände der ehemaligen Wollkämmerei soll laut HIH Invest nach Plänen der Stadt Bremen zu einem Bildungscampus umgewandelt werden, auf dem bis zu fünf Berufsschulen sowie Kleinstgewerbe- und Handwerksbetriebe angesiedelt werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.