Deutsche Finance startet weiteren „Club Deal Boston“-Fonds

Foto: Deutsche Finance Group / Fotograf: Christian Kaufmann
Peter Lahr (links), Geschäftsführer der Deutsche Finance Solution GmbH und Markus Spengler, Geschäftsführer der Deutsche Finance Capital GmbH.

Die Deutsche Finance Group hat mit der Platzierung des „Investment Fund 21 - Club Deal Boston IV“ begonnen. Der Fonds finanziert gleich zwei Labor-Büro-Gebäude in der US-Metropole Boston, hat ein beachtliches prospektiertes Eigenkapital und ist der vorerst letzte seiner Art.

Der Alternative Investmentfonds (AIF) ist Nachfolger des im Frühjahr platzierten „DF Deutsche Finance Investment Fund 20 – Club Deal Boston III“, der innerhalb von acht Wochen mit rund 135 Millionen US-Dollar und damit wesentlich oberhalb des prospektierten Fondsvolumens von 100 Millionen US-Dollar geschlossen wurde.

Der „DF Deutsche Finance Investment Fund 21 – Club Deal Boston IV“ ermöglicht Privatanlegern gemeinsam mit institutionellen Investoren in zwei Projektentwicklungen für Labor-Büro-Gebäude mit einer Gesamtnettomietfläche von circa 63.200 Quadratmetern sowie in die Weiterentwicklung des Life-Science-Campus „Boynton Yards“ in der US-Metropole Boston zu investieren.

Der institutionelle Club Deal ist mittlerweile das vierte und fünfte Lab-Office-Projekt der Deutsche Finance Group in Boston und befindet sich rund zwei Kilometer von den Stadtteilen Kendall Square und Harvard Square in Cambridge entfernt, die als das Zentrum der Biotech- und Pharmaforschung in der Region gelten.

200 Millionen US-Dollar prospektiertes Eigenkapital

Der Fonds verfügt über ein prospektiertes Eigenkapital von 200 Millionen US-Dollar und hat eine geplante Laufzeit von rund vier Jahren bei einem prognostizierten Gesamtmittelrückfluss von 140 Prozent. Die Beitrittsphase ist bis zum 30. Juni 2023 geplant.

„Wir freuen uns sehr, mit dem ‚DF Deutsche Finance Investment Fund 21 – Club Deal Boston IV‘ einen weiteren und den vorerst letzten institutionellen Club Deal für Privatanleger im Bereich Life Science Immobilien anzubieten. Der erfolgreiche Verkauf des ersten Club Deals ‚101 South Street‘, vorzeitig und über Plan, bestätigt nachhaltig unseren strategischen Ansatz und zeigt weiterhin die hohe Nachfrage nach attraktiven Lab-Office-Investments im Raum Boston“, so Peter Lahr, Geschäftsführer der Deutsche Finance Solution GmbH und Markus Spengler, Geschäftsführer der Deutsche Finance Capital GmbH. Den ersten Club Deal Boston hatte die Deutsche Finance im Februar 2022 nach 27 Monaten mit einem Gesamtrückfluss von 140,1 Prozent beendet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.