Caceis als Verwahrstelle angenommen

In den letzten 12 Monaten hat Caceis 24 neue Verwahrstellen-Mandate für geschlossene Fonds in Deutschland erhalten. Dazu gehören laut Caceis neben den schon bekannt gegebenen Unternehmen die Kapitalverwaltungsgesellschaften von Häusern wie Doric, Hahn oder Signa.

Dr. Holger Sepp, Caceis, freut sich über den Zuspruch der Branche.

Im Zuge der AIFM-Richtlinie (Alternative Investment Fund Managers), die im Juli 2013 in Deutschland umgesetzt wurde, haben sich die Emissionshäuser weitgehend umstrukturiert. Für die entsprechenden Fonds biete Caceis vollständig AIFM-konforme Dienstleistungen an, zugeschnitten auf Assetklassen wie Luftfahrt, Immobilien, Private Equity, erneuerbare Energien oder Container.

Im Zuge der Umstrukturierungen aufgrund der AIFMD hätten einige Emissionshäuser begonnen, ihre eigenen Kernkompetenzen zu überdenken. Dadurch ergäbe sich für Dienstleister wie Caceis die Gelegenheit, zusätzlich mit weiteren Aufgaben außerhalb der Funktion als Verwahrstelle betraut zu werden.

Dr. Holger Sepp, Co-Head und Mitglied der Geschäftsführung von Caceis in Deutschland, zu den aktuellen Entwicklungen: „In den vergangenen zwei Jahren haben wir den Bedürfnissen der geschlossenen Fonds erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt, da Caceis in Deutschland schon die führende, unabhängige Verwahrstelle auf dem Markt für offene Immobilienfonds ist. Die signifikante Zahl neuer Mandate im Bereich geschlossener Fonds ist auf das starke Engagement von Caceis im Bereich der Sachwertanlagen sowie auf die spezifische Expertise am Standort Deutschland, die es ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, zurückzuführen.“

Foto: Caceis

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.