Anzeige
25. April 2014, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Caceis als Verwahrstelle angenommen

In den letzten 12 Monaten hat Caceis 24 neue Verwahrstellen-Mandate für geschlossene Fonds in Deutschland erhalten. Dazu gehören laut Caceis neben den schon bekannt gegebenen Unternehmen die Kapitalverwaltungsgesellschaften von Häusern wie Doric, Hahn oder Signa.

Holger-Sepp-Caceis in Caceis als Verwahrstelle angenommen

Dr. Holger Sepp, Caceis, freut sich über den Zuspruch der Branche.

Im Zuge der AIFM-Richtlinie (Alternative Investment Fund Managers), die im Juli 2013 in Deutschland umgesetzt wurde, haben sich die Emissionshäuser weitgehend umstrukturiert. Für die entsprechenden Fonds biete Caceis vollständig AIFM-konforme Dienstleistungen an, zugeschnitten auf Assetklassen wie Luftfahrt, Immobilien, Private Equity, erneuerbare Energien oder Container.

Im Zuge der Umstrukturierungen aufgrund der AIFMD hätten einige Emissionshäuser begonnen, ihre eigenen Kernkompetenzen zu überdenken. Dadurch ergäbe sich für Dienstleister wie Caceis die Gelegenheit, zusätzlich mit weiteren Aufgaben außerhalb der Funktion als Verwahrstelle betraut zu werden.

Dr. Holger Sepp, Co-Head und Mitglied der Geschäftsführung von Caceis in Deutschland, zu den aktuellen Entwicklungen: “In den vergangenen zwei Jahren haben wir den Bedürfnissen der geschlossenen Fonds erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt, da Caceis in Deutschland schon die führende, unabhängige Verwahrstelle auf dem Markt für offene Immobilienfonds ist. Die signifikante Zahl neuer Mandate im Bereich geschlossener Fonds ist auf das starke Engagement von Caceis im Bereich der Sachwertanlagen sowie auf die spezifische Expertise am Standort Deutschland, die es ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, zurückzuführen.”

Foto: Caceis

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz will Taiwan-Policen an China Life verkaufen

Europas größter Versicherer Allianz hat einen neuen Abnehmer für seine taiwanischen Lebensversicherungsbestände gefunden. Käufer sei der Versicherer China Life mit Sitz in Taipeh, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in München mit.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...