Anzeige
6. Mai 2014, 17:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters: Asset Manager für Flugzeugsparte gegründet

Die Dr. Peters Group Tochter DS Aviation GmbH & Co. KG und die britische Skytech-AIC gründen das Joint-Venture DS Skytech Limited. Damit will das Dortmunder Emissionshaus das Asset Management für ihre Flugzeugsparte stärken.

Airbus-A380 in Dr. Peters: Asset Manager für Flugzeugsparte gegründet

Dr. Peters Group stärkt mit Joint Venture die eigene Flugzeugsparte.

Die neue Gesellschaft wird mit dem Ziel gegründet, das technische Asset Management beider Joint-Venture Partner zu bündeln und diese Dienstleistung künftig auch als externer, weltweiter Ansprechpartner für Airlines, Banken und Leasinggesellschaften anzubieten. Zu diesem Zweck werden die bisherigen Aktivitäten der beiden Partner im Bereich des technischen Asset Managements gebündelt und zugleich weiter ausgebaut werden.

Start mit 25 Flugzeugen

Das Gemeinschaftsunternehmen startet zunächst mit einer betreuten Flotte von 25 Flugzeugen, darunter solche des Typs Bombardier Q400, Airbus A319, Boeing B777, Boeing B787 („Dreamliner“) und Airbus A380, so Dr. Peters. Schwerpunkt der angebotenen Dienstleistungen wird die Überprüfung von technischen Wartungsarbeiten und turnusmäßigen Checks, die ständige Kontrolle der Erhaltung des Asset Values sowie die technische Beratung und Durchführung von Vermarktungstätigkeiten sein.

Geleitet wird die DS Skytech Ltd. von einem Management Board beider Partner. Für die Dr. Peters Group gehören diesem Board Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group, und Christian Mailly, Geschäftsführer der Flugzeugsparte der Dr. Peters Group an, für dieSkytech-AIC werden Julian Balaam und Jeff Solomon in das Management Board berufen.

Ziel ist weltweiter Full-Service-Anbieter

Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group, zeigt sich sehr erfreut über die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens: “Die Gründung der neuen Gesellschaft in Kooperation mit Skytech-AIC untermauert unsere Philosophie, unseren Investoren und Kunden in allen unseren Geschäftsbereichen ein qualitativ hochwertiges Asset Management anbieten zu können. Für unsere Flugzeugsparte können wir mit dem Joint-Venture einen weiteren Meilenstein setzen und unser bisheriges Angebot hin zu einem weltweiten Full-Service-Anbieter ausbauen.“

Christian Mailly, Chef der Dr. Peters Flugzeugsparte, ergänzt: „Ein reibungsloses technisches Asset Management ist für geschäftliche Aktivitäten in der internationalen Luftfahrt unerlässlich und ist zugleich ein maßgebliches Kriterium für den Werterhalt von Flugzeuginvestitionen.“

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Naturkatastrophen: Swiss Re rechnet mit hohen Schäden

Naturkatastrophen haben bei Swiss Re auch zum Jahresende 2018 hohe Kosten verursacht. Im vierten Quartal schlugen die Brände in Kalifornien und Taifune in Japan am meisten zu Buche. 2018 wird für die Versicherungsindustrie ein teures Jahr.

mehr ...

Immobilien

Proptech Architrave bringt KI-Roboter

Das Berliner Proptech Architrave präsentiert mit dem neuen Produkt Delphi einen KI-Roboter, der sämtliche ressourcenintensiven Routinetätigkeiten, die im Dokumentenmanagement anfallen, übernimmt.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Neue Zuständigkeiten im Vorstand der Stuttgarter

Nachdem sich Dr. Wolfgang Fischer (62), stellvertretender Vorsitzender der Vorstände der Stuttgarter Versicherungsgruppe, zum Jahreswechsel in den Ruhestand verabschiedet hat, wurden bei der Stuttgarter die Aufgabenbereiche neu verteilt. Im Zuge der Neuorganisation übernahmen Frank Karsten und Dr. Guido Bader seine Tätigkeiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...