Anzeige
26. März 2014, 13:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters: Fast 60 Millionen Euro für Flugzeug-Investoren

Das Emissionshaus Dr. Peters hat Anlegern seiner Flugzeugfonds für das Geschäftsjahr 2013 nach eigenen Angaben mehr als 59 Millionen Euro ausgezahlt. Damit hat das Unternehmen in dieser Assetklasse seit Platzierung des ersten Flugzeugfonds im Jahr 2007 insgesamt 305 Millionen Euro an Investoren ausgezahlt.

Shutterstock 116482426 in Dr. Peters: Fast 60 Millionen Euro für Flugzeug-Investoren

Dr. Peters platziert seit dem Jahr 2007 Fonds in der Assetklasse Flugzeuge.

“Wir freuen uns, dass wir mit dem Segment der Flugzeugfonds eine Sachwertklasse anbieten, die Jahr für Jahr stabile Cash-Flows und damit plangemäße Auszahlungen sowie ansehnliche Renditen für unsere Investoren sichert”, sagte CEO Anselm Gehling. “Garant hierfür sind neben hochmodernen Flugzeugtypen die von uns ausgewählten Airlines, die sich als verlässliche und bonitätsstarke Partner der abgeschlossenen Leasingverträge erweisen. Zudem erbringt unsere Tochtergesellschaft DS Aviation ein erstklassiges Asset-Management, das für den Investitionsschutz unserer gesamten Flugzeugflotte und für ein reibungsloses Sachwert-Controlling eine unerlässliche Voraussetzung ist”.

Erster institutioneller Flugzeugfonds platziert

Mit dem DP Aircraft I hat Dr. Peters im vergangenen Jahr erstmalig einen Flugzeugfonds für institutionelle Investoren in Großbritannien konzipiert, der in zwei Boeing B787 Dreamliner investiert, die an die Airline Norwegian Air Shuttle verleast sind. Das Eigenkapital in Höhe von 113 Millionen US-Dollar wurde im Rahmen eines Börsengangs platziert und soll plangemäß eine Ausschüttung von neun Prozent p.a. erzielen. (kb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch gründet Akademie

Der Vermögensverwalter Flossbach von Storch steigt in den Markt für Finanzweiterbildung ein und hat im Mai die Flossbach von Storch Akademie gegründet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...