HCI plant keine neuen Publikumsfonds für 2014

Die HCI Capital AG hat im Geschäftsjahr 2013 ein positives Konzernergebnis von rund 400.000 Euro erzielt (Vorjahr: -7,6 Millionen Euro). Das Ergebnis wurde nach Angaben des Unternehmens wie im Vorjahr durch Wertkorrekturen aufgrund des weiterhin angespannten Marktumfeldes belastet.

Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von HCI lag 2013 auf der Sicherung von Bestandfonds.

Das Schiffssegment werde weiterhin stark durch hohe Tonnageüberhänge und den technischen Strukturwandel belastet, teilte HCI mit. Das Betriebsergebnis beträgt rund 2,4 Millionen Euro (Vorjahr: 1,2 Millionen Euro). Die Personal- und Sachkosten konnten im Berichtszeitraum um 7,2 Millionen Euro reduziert werden. Die Umsatzerlöse sind aufgrund eines reduzierten Neugeschäfts um 25 Prozent auf 25,8 Millionen Euro zurückgegangen.

Weiterhin schwieriges Marktumfeld erwartet

2013 wurde wegen der schwachen Marktlage kein Publikumsfonds initiiert. Dies ist laut HCI auch für das Jahr 2014 bisher nicht geplant. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit lag auf der Sicherung von Bestandfonds. Gleichzeitig hat sich die Gruppe auf die regulatorischen Anforderungen eingestellt, die aus der Umsetzung der AIFM-Richtlinie in nationales Recht erforderlich sind.

„Diese Herausforderungen werden auch in 2014 Kern unserer Geschäftstätigkeit sein, da wir weiterhin von einem schwierigen Marktumfeld ausgehen“, erklärten die Vorstände Ingo Kuhlmann und David Landgrebe. (kb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.