IVG: Spezialfonds bindet Immobilie in Hamburg an

Die IVG Institutional Funds GmbH hat das „Ericus-Contor“ in Hamburg im Rahmen eines Share-Deals nahezu vollständig für einen von ihr gemanagten Immobilienspezialfonds erworben. Das Closing ist nach Angaben des Unternehmen noch für dieses Jahr geplant.

Die Neuerwerbung des IVG-Fonds liegt in der Hamburger Hafencity.

Das Multi-Tenant-Gebäude umfasst eine Gesamtmietfläche von 19.000 Quadratmetern, verteilt auf zehn Ober- und zwei Untergeschosse und liegt in der Hamburger Hafencity.

Die Immobilie wurde in den Jahren 2011 und 2012 errichtet und ist nach IVG-Angaben an bonitätsstarke Mieter vermietet.

Erwerb von Konsortium

Verkäufer ist ein Konsortium aus ABG Allgemeine Bauträgergesellschaft und Avis Immobilien. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

In der vergangenen Woche hatte Ralf Jung, CEO der IVG Immobilien AG, Marktgerüchte um einen geplanten Verkauf der IVG Institutional Funds GmbH dementiert. “Die IVG Institutional Funds GmbH bleibt eine Beteiligung der IVG Immobilien AG”, sagte Jung auf der Hauptversammlung des Unternehmens. Das Ergebnis der Prüfung der strategischen Optionen sei eindeutig ausgefallen. (kb)

Foto: Shutterstock

[article_line]

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.