SEB Investment erhält AIFM-Erlaubnis

Die SEB Investment GmbH, Fondsgesellschaft der SEB Asset Management AG, hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) die Lizenz für die Auflage und Verwaltung alternativer Investmentfonds (AIF) erhalten.

Barbara Knoflach, SEB Investment: „Maßgeschneiderte Lösungen in allen EU-Staaten.“

Die Geschäftserlaubnis als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft umfasst die Auflage und Verwaltung von offenen und geschlossenen Publikums- und Spezialfonds. Die Genehmigung erstreckt sich auf die Anlageklassen Immobilien sowie Wertpapiere, Unternehmensbeteiligungen und ÖPP-Projektgesellschaften.

Erste neue Immobilien-Produkte für private Investoren seien in Vorbereitung. Ebenso führe die Gesellschaft Gespräche über neue geschlossene AIF-Produkte für professionelle Investoren.

„Wir haben mit den Vorbereitungen und der Implementierung der neuen Anforderungen bereits sehr früh begonnen und zügig nach Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) unseren Lizenzantrag bei der BaFin eingereicht. Mit der AIFM-Lizenz haben wir als eine der ersten Fondsgesellschaften die Möglichkeit, unsere Geschäftstätigkeit auf die gesamte regulierte Immobilien-Welt auszuweiten und unseren nationalen sowie internationalen Kunden künftig auch geschlossene Publikums-AIF sowie Spezial-AIF anzubieten“, so Barbara Knoflach, Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management AG und Geschäftsführerin der SEB Investment GmbH. „Der europäische Pass erlaubt uns, zukünftig maßgeschneiderte Lösungen in allen EU-Staaten zu vertreiben.“

Foto: SEB Investment

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.