17. November 2014, 14:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweiter Publikums-AIF von INP

Das Emissionshaus INP hat den KAGB-konformen Publikumsfonds 21. INP Deutsche Pflege Portfolio gestartet, der in drei Pflegeeinrichtungen in Deutschland investiert.

Gross Gerau 31 in Zweiter Publikums-AIF von INP

Der Fonds investiert unter anderem in eine Pflegeimmobilie in Groß Gerau.

Fondsobjekte sind die Seniorenresidenz Hoffmannspark in Bad Salzuflen mit 80 Pflegeplätzen, das Seniorenzentrum Bernardus in Grevenbroich mit ebenfalls 80 Pflegeplätzen und das Seniorenwohn- und Pflegeheim Am Kastell in Groß Gerau mit 98 Pflegeplätzen.

Die Laufzeit des Fonds ist auf den 31. Dezember 2026 befristet. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Das geplante Fondsvolumen beträgt 27 Millionen Euro, davon 12,3 Millionen Euro Eigenkapital. Die prognostizierten Auszahlungen belaufen sich auf anfänglich 5,5 Prozent, ansteigend auf sechs Prozent pro Jahr.

Service-KVG beauftragt

Erstmals arbeitet der Initiator bei einem Publikums-AIF mit einer externen Service-KVG zusammen: Hansainvest ist für die Administration der Immobilienbeteiligung verantwortlich.

“Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, im Vertrieb zusätzliche Zielgruppen anzusprechen und unter Berücksichtigung der ebenfalls externen Verwahrstelle unseren Anlegern ein echtes Sechs-Augen-Prinzip für ihre Anlage anzubieten, so dass die Einhaltung aller aufsichtsrechtlichen Vorgaben und vertraglichen Vereinbarungen professionell überwacht wird”, erklärte INP-Vorstand Philipp Herrmann. (kb)

Foto: INP

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BKK-Dachverband verurteilt Spahns Angriffe auf die Selbstverwaltung der GKV

Der BKK Dachverband hat heute die neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Neu gewählt als Vorsitzender wurde Ludger Hamers als Versichertenvertreter, der Andreas Strobel ablöst. Weiterhin mit an der Spitze steht auch Dietrich von Reyher als Arbeitgebervertreter. Wofür der neue Aufsichtsrat eintreten will.

mehr ...

Immobilien

Volltilger-Darlehen im Zinstief: Planungssicherheit ist gefragt

Jeder zehnte Bauherr oder Immobilienkäufer und jeder dritte Anschlussfinanzierer wählt ein Volltilger-Darlehen. Warum der Anteil gestiegen ist. 

mehr ...

Investmentfonds

UniCommerz oder CommerzING? Oder was kommt als nächstes?

Nach den gescheiterten Fusionsbestrebungen zwischen der Commerzbank und der Deutschen Bank sind neue Gerüchte über eine mögliche Fusion von Commerzbank mit UniCredit bzw. ING aufgekommen. In seinem Gastbeitrag schreibt Alex Pelteshki, CoManager des Kames Strategic Global Bond Fonds, darüber, dass die Commerzbank eine radikale Lösung braucht. Was weniger eindeutig ist, ob eine dieser beiden Kombinationen sie erfüllen kann.

mehr ...

Berater

Provisionsdeckel: “Markteintrittsbarriere für neue Vermittler”

Dass im Zuge der Überprüfung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ein Provisionsdeckel von 2,5 Prozent bei Abschlussprovisionen diskutiert wird, ist aberwitzig und für die Stärkung einer qualifizierten Beratung absolut kontraproduktiv und schädlich. Gastbeitrag von Michael H. Heinz, Bundesverband deutscher Versicherungskaufleute (BVK)

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weitere Baum-Vermögensanlage

Die ShareWood Switzerland AG darf keine Vermögensanlagen in Form von Direktinvestments in Teak-, Eukalyptus-und Balsa-Bäume in Deutschland zum Erwerb anbieten.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...