Art-Invest: Hotel-Deal in Frankfurt am Main

Die auf Immobilien spezialisierte Investment- und Managementgesellschaft Art-Invest Real Estate hat das „Le Méridien Parkhotel Frankfurt“ für den institutionellen Hotel-Manage to Core-Fonds gekauft. Der Erwerb erfolgte von der Firma Kildare Partners. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Art-Invest hat einen langfristigen Pachtvertrag mit Munich Hotel Partners (MHP) abgeschlossen.

Das Hotel verfügt über 300 Zimmer und Suiten sowie einen Tagungsbereich mit zwölf Konferenzräumen und hat eine Nutzfläche von 18.500 Quadratmetern.

Im Rahmen des Ankaufs hat Art-Invest Real Estate einen langfristigen Pachtvertrag mit Munich Hotel Partners (MHP) abgeschlossen, die das Hotel als Franchisenehmer von Starwood Hotels & Resorts weiterhin unter der Marke „Le Méridien“ betreiben wollen.

Weitere Investments geplant

„Dieser Pachtvertrag bildet die Grundlage für ein Investitionspaket im Volumen von ca. zehn Millionen Euro, das wir gemeinsam mit MHP bei laufendem Betrieb des Hotels durchführen werden“, sagte Dr. Peter Ebertz, Head of Hotels bei Art-Invest.

Der Hotel-Manage to Core-Fonds soll nach Angaben des Unternehmens 400 Millionen Euro in Hotels mit Wertschöpfungspotenzial investieren. Weitere Hotelinvestments und -developments seien in Vorbereitung. (kb)

[article_line]

Foto: Art-Invest Real Estate

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.