HEH kündigt nach Vollplatzierung weitere Publikums-AIFs an

HEH hat mit dem KAGB-konformen HEH Helsinki seinen 17. Regionalflugzeugfonds ausplatziert. Das Eigenkapital in Höhe von 16,9 Millionen Euro konnte innerhalb von zwölf Wochen vollständig eingeworben werden.

Anleger konnten sich über den Fonds an zwei Turboprop-Flugzeugen des Typs ATR 72-500 beteiligen.

Die „makellose Performance der Vorgängerfonds“ sowie der „hohe Wiedererkennungswert in der Konzeption“ begründen laut Vertriebschef Henning Kranz den Platzierungserfolg.

Die Wiederholungszeichner-Quote lag nach Angaben des Unternehmens bei über 50 Prozent.

Flieger von Finnair eingesetzt

Anleger konnten sich über den Fonds an zwei Turboprop-Flugzeugen des Typs ATR 72-500 beteiligen, die von der finnischen Fluggesellschaft Finnair eingesetzt werden.

Derzeit bereitet HEH weitere Publikums-AIFs vor, die in Regionalflugzeuge investieren sollen. Mit einem Platzierungsstart sei im vierten Quartal 2015 zu rechnen, teilte das Unternehmen mit. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.