Project: Doppelinvestition des Fonds Wohnen 14

Project Investment plant den Bau von 100 Eigentumswohnungen in der Hugo-Cassirer-Straße in Berlin-Spandau und in der Friedrich-Ebert-Straße in Hamburg-Niendorf. In die neuen Objekte ist der in der Platzierung befindliche Immobilienentwicklungsfonds Wohnen 14 investiert, der bislang Eigentum an acht Objekten erworben hat.

In Hamburg ist der Bau von 38 Eigentumswohnungen geplant.

Das 2.635 Quadratmeter große, unbebaute Grundstück in Berlin grenzt unmittelbar an das Havel-Ufer. Hier soll ein Wohnhochhaus mit 17 Geschossen errichtet werden, das Platz für 62 Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 5.912 Quadratmetern bietet.

Verkaufsvolumen von 40 Millionen Euro

Das Bauvorhaben, für das nach Angaben von Project bereits eine Baugenehmigung vorliegt, hat ein Verkaufsvolumen von 25 Millionen Euro.

38 Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 2.926 Quadratmetern sind beim Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern in Hamburg vorgesehen. Das Wohnensemble soll je Gebäude mit drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss realisiert werden.

Das 2.631 Quadratmeter große Grundstück ist derzeit mit zwei Gewerbegebäuden, einem Wohngebäude und Garagen bebaut. Die bestehenden Gebäude sollen abgerissen werden. Das Verkaufsvolumen beläuft sich auf 15 Millionen Euro. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.