Deutsche Finance investiert in Immobilien in Zentral- und Osteuropa

Der DF Deutsche Finance Portfolio Fund I investiert in einen institutionellen Immobilienzielfonds mit Ausrichtung auf den CEE-Raum.

Warschau: Polen zählt zu den Kernländern des DF
Warschau: Polen zählt zu den Kernländern des DF Portfolio Fund I.

Der institutionelle Zielfondsmanager ist fokussiert auf Geschäftsimmobilien in den Ländern Zentral- und Osteuropas. Der CEE-Raum findet derzeit zunehmendes Interesse bei globalen institutionellen Investoren. Kernländer sind dabei Polen, Tschechien, die Slowakei, Rumänien, Bulgarien und Slowenien. Die Investmentstrategie beinhaltet den Erwerb von unterbewerteten Gewerbeimmobilien über ein breites Netzwerk, die Durchführung von aktiven Asset-Management-Maßnahmen, die Stabilisierung des Cash Flows sowie den anschließenden Verkauf.

[article_line]

Die aktiven Managementmaßnahmen umfassen dabei die Anpassung der Mieten auf Marktniveau, die Erneuerung von Mietverträgen mit Ankermietern, die Vermietung leer stehender Flächen und die Reduzierung der Bewirtschaftungskosten. Die Haltephase wird dabei zwischen drei und fünf Jahre betragen. (fm)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.