25. Juli 2016, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Drei Jahre KAGB: Gewinnt der “graue” Markt?

Die Zahl neuer Publikums-AIF ist weiterhin dürftig. Stattdessen reüssiert der semi-regulierte Kapitalmarkt. Der Löwer-Kommentar

Loewer012 Ausschnitt-Cash in Drei Jahre KAGB: Gewinnt der graue Markt?

“Regulierung allein ist kein Argument.”

Es ist zum Haare raufen: Auch drei Jahre nach Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) am 22. Juli 2013 kommt und kommt die Branche der alternativen Investmentfonds (AIF) nicht wirklich in Fahrt. Nur 13 geschlossene Publikums-AIF sind im ersten Halbjahr 2016 neu auf den Markt gekommen, davon wurde auch noch einer (Deutsche Bank) schon kurz nach dem Start wieder zurückgezogen.

Auf das Jahr hochgerechnet ist die Zahl der voll regulierten Sachwert-Emissionen damit sogar niedriger als 2015 (insgesamt 33 neue AIF). Nicht wenige Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) sind weiterhin oder wieder ohne Produkt. Einige doktern noch immer an der Platzierung von Fonds herum, die sie schon vor mehr als einem Jahr aufgelegt haben. Ein Durchbruch lässt weiter auf sich warten.

Doppelt so viele Vermögensanlagen wie AIF

Weitaus agiler geht es bei Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) zu. In diesem semi-regulierten Segment, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) offiziell als “grau” bezeichnet wird, kamen in den ersten sechs Monaten 2016 inklusive diverser “Bürgerenergie”-Beteiligungen 28 Prospekte mit Bafin-Billigung neu auf den Markt, also mehr als doppelt so viele wie im voll regulierten Teil.

Davon waren sieben Nachrangdarlehen und vier Direktinvestitionen, also Anlageformen, die erst mit dem Kleinanlegerschutzgesetz ab Juli 2015 prospektpflichtig wurden. Hinzu kommt die steigende Zahl von Crowdinvesting-Emissionen, die seitdem ebenfalls unter das VermAnlG fallen, aber von der gesetzlichen Prospektpflicht befreit sind.

Nun hat auch dieses Marktsegment durchaus seine Berechtigung und bei weitem nicht alle Angebote sind so halbseiden, wie es das Etikett “grau” vielleicht suggeriert (was auch die Bafin selbst vor einiger Zeit klargestellt hat). Auch hat der Vertrieb die gleichen Vorschriften zu beachten wie bei den voll regulierten Fonds. Und doch ist das Erstarken des “grauen” Markts auch ein Armutszeugnis für die AIF-Branche.

Seite zwei: Gründe schwer auszumachen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...