Fondsbörse: Umsatz im Juli deutlich rückläufig

Die Fondsbörse Deutschland konnte im Juli einen Handelsumsatz von 15,56 Millionen Euro auf dem Zweitmarkt verzeichnen, nach 28,29 Millionen Euro im Vormonat. Für durchschnittlich 55,90 Prozent wurden die Fondsanteile der insgesamt 393 Transaktionen gehandelt.

Der Handelsumsatz ging um rund 13 Millionen Euro zurück.
Der Handelsumsatz ging um rund 13 Millionen Euro zurück.

Im Juni waren es 476 Fondsbeteiligungen zu einem durchschnittlichen Kurs von 58,66 Prozent.

Mit 72,62 Prozent stellte der Handel mit Immobilienbeteiligungen den mit Abstand größten Umsatzanteil auf dem Zweitmarkt. Die verbleibenden 27,38 Prozent verteilten sich nahezu gleich auf die übrigen beiden Segmente. Schiffsfonds erzielten 13,83 Prozent des Handelsumsatzes und die unter sonstige Fonds zusammengefassten Assetklassen 13,55 Prozent.

Mit 57 Transaktionen erzielten die gehandelten Schiffsfonds insgesamt 2,15 Millionen Euro Handelsumsatz. Der Durchschnittskurs fiel zwar geringer aus als bei den übrigen Assetklassen, erreicht mit 30,48 Prozent aber den bisher höchsten Wert im Jahr 2016. Der aktuelle Jahresdurchschnitt liegt bei 24,27 Prozent.

Immobilien und sonstige Fonds leicht unter Jahresmittel

Im Immobiliensegment verzeichnete die Fondsbörse 11,30 Millionen Euro Umsatz. Insgesamt 266 Transaktionen wurden zu einem durchschnittlichen Handelskurs von 64,29 Prozent vollzogen. Damit lag der Kurswert leicht unter dem bisherigen Jahresmittel von 67,20 Prozent.

Die unter sonstige Fonds zusammengefassten Assetklassen erzielten einen Handelsumsatz von 2,11 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs, ermittelt aus den insgesamt 70 Transaktionen des Segments, lag bei 36,86 Prozent und damit leicht unter dem Jahresmittel (38,46 Prozent).

Gemischte Vermittlungen bleiben konstant

Die Anzahl der gemischten Vermittlungen zwischen der Fondsbörse und ihrem Tochterunternehmen Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) bewegten sich auf konstantem Niveau. Im Juli waren es 49 Transaktionen, die zwischen den beiden Unternehmen vollzogen wurden. Insgesamt 1,63 Millionen Euro Handelsumsatz wurden so erzielt (Juni: 47 Fondsanteile, 1,05 Millionen Euro Handelsumsatz).

Dabei stammten wie auch in den vergangenen Monaten in den meisten Fällen (34) die Verkaufsangebote von Kunden der DZAG, die schließlich durch die Fondsbörse einen Käufer fanden. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.