21. Dezember 2016, 11:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing geht an Corestate Capital

Die Corestate Capital Holding S.A. aus Luxemburg kauft 94,9 Prozent der Anteile an der Hannover Leasing Gruppe. Verkäufer sind im Wesentlichen die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) und die dortige Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft.

Sascha-Wilhelm-CORESTATE-Capital-AG-Kopie in Hannover Leasing geht an Corestate Capital

Sacha Wilhelm, CEO von Corestate, will “Synergien optimal nutzen”

Das teilten sowohl Corestate als auch die Helaba mit. Der Vollzug der Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt des Abschlusses des Inhaberkontrollverfahrens durch die Finanzaufsicht BaFin, welcher für das erste Halbjahr 2017 erwartet werde. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Helaba bleibe mit 5,1 Prozent an der Hannover Leasing Gruppe beteiligt.

Die Corestate Capital Holding S.A. ist nach eigener Darstellung ein vollintegrierter Immobilien-Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg sowie Büros unter anderem in Frankfurt, Zürich, Madrid und Singapur. Seit der Gründung im Jahr 2006 belaufe sich das generierte Transaktionsvolumen auf etwa 5,7 Milliarden Euro.

Das Unternehmen begleite seine Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Immobilien-Investmentprodukts und decke dabei insbesondere das Deal Sourcing und die Entwicklung von Investmentprodukten, die Strukturierung und Durchführung von Transaktionen, die Immobilien Investment Management Services sowie die Entwicklung und Umsetzung von Exit-Strategien ab. Seit Oktober 2016 ist die Unternehmensgruppe im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

“Umfangreiches Revitalisierungsprogramm”

Hannover Leasing ist einer der führenden Asset Manager und Anbieter geschlossener Publikums-AIF (alternative Investmentfonds). Im September hatten die Helaba und die Sparkassen bekannt gegeben, dass Hannover Leasing verkauft werden soll.

Sascha Wilhelm, CEO der Corestate, sagte: „Die Übernahme der Hannover Leasing stellt eine attraktive Kombination aus vertraglich gesicherten, langfristigen Asset-Management Umsätzen und großem Potenzial für Neugeschäft dar. Wir erweitern und diversifizieren das Produktangebot und verbessern unseren Zugang zu neuen institutionellen Kapitalquellen. Innerhalb der Hannover Leasing Gruppe planen wir ein umfangreiches Revitalisierungsprogramm, um so die Synergien optimal zu nutzen.”

Thomas Groß, Stellvertretender Vorstansvorsitzender der Helaba, wird in der Mitteilung zitiert: „Wir freuen uns, dass Corestate dem Fondsgeschäft der Hannover Leasing eine neue strategische Perspektive eröffnet und die Bestandsfonds der Gesellschaft verantwortungsvoll fortführen wird. Nach dem erfolgreichen Verkauf können wir uns noch stärker auf unser Kerngeschäft konzentrieren.” (sl)

Foto: Corestate Capital

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz-Chef Bäte in Davos: Regierungen haben beim Klimaschutz Anschluss verloren

Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte hat die Politik in ihren Bemühungen um den Klimaschutz deutlich kritisiert. Die Wirtschaft gebe bei dem Thema den Ton an, nicht die Politik. Die habe vielmehr den Anschluss.

mehr ...

Immobilien

Kanam-Fonds erwirbt weitere Immobilie in München

Der offene Fonds Leading Cities Invest hat Ende 2019 im Münchener Osten eine weitere Immobilie erworben. Das Multi-Tenant-Objekt mit insgesamt 17 Mietern liegt unweit des Verlagshauses der Süddeutschen Zeitung in der Kastenbauerstraße im Stadtteil Bogenhausen-Zamdorf und verfügt über 22.400 Quadratmeter.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinszahlungen an die EZB steigen auf 25 Milliarden Euro

Im vergangenen Oktober senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Einlagenzins für Banken auf -0,5 Prozent. Gleichzeitig führte sie durch eine Zinsstaffelung einen Freibetrag ein: Einlagenüberschüsse in Höhe der sechsfachen Mindestreserve, die die Banken als Pflichteinlage bei den nationalen Zentralbanken unterhalten müssen, werden vom Negativzins ausgenommen. Eine heute anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellte Analyse des Hamburger FinTech-Unternehmens Deposit Solutions legt nun erstmals dar, wie sich die geldpolitischen Änderungen der EZB auf die Negativzinszahlungen der Banken konkret auswirken.

mehr ...

Berater

Klick für Klick zum Hauskredit

Digitale Services im Internet wie Interhyp Home erlauben Kreditnehmern zunehmend, die eigene Finanzierung mitzugestalten. Das neu gelaunchte, interaktive Portal Interhyp Home werde mittlerweile von jedem dritten Baufinanzierungsinteressenten genutzt, berichtet Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen Interhyp.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immac bringt weiteren DFV-Hotelfonds

Nach der Vertriebsgenehmigung durch die Finanzaufsicht BaFin startet die Immac Immobilienfonds GmbH den Vertrieb des dreizehnten durch die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aufgelegten Publikums-AIF. Er investiert in zwei Hotels.

mehr ...

Recht

Zahl der Start-ups legt deutlich zu

Die Zahl der innovations- oder wachstumsorientierten jungen Unternehmen in Deutschland ist erneut gestiegen. Dies zeigt der neue KfW Start-up-Report, der die Zahl und Struktur von
innovations- oder wachstumsorientierten Unternehmen untersucht, die maximal 5 Jahre alt sind.

mehr ...