Hansainvest will Geschäftsbereiche besser abgrenzen

Die Hansainvest GmbH startet eine eigenständige Gesellschaft für Immobilien und Infrastruktur. Die Hansainvest Real Estate GmbH soll ab Januar 2017 Vermögenswerte in Höhe von 4,2 Milliarden Euro managen.

Marc Drießen, Geschäftsführer der Hansainvest GmbH
Marc Drießen, Geschäftsführer der Hansainvest GmbH

Es sei beabsichtigt, bis 2020 weitere 2,5 Milliarden Euro in Immobilien und Infrastruktur zu investieren, teilte das Unternehmen mit.

Im Bereich Immobilien wurden im Jahr 2015 nach Angaben von Hansainvest Transaktionen in Höhe von 330 Millionen Euro realisiert. In den nächsten Jahren stehen weiterhin Büro- und Wohnimmobilien sowie Einzelhandels- und Logistikflächen, aber auch Hotels im Fokus des Unternehmens. Erstmalig sollen Club Deals und Joint Ventures mit Dritten realisiert werden, bei denen Hansainvest Real Estate das Investment- und Asset-Management erbringt.

Auch das Projektentwicklungsgeschäft soll ausgebaut werden. Geplant ist, verstärkt im Rahmen von Joint Ventures zu investieren, mit Fokus auf die Ballungszentren Berlin, Hamburg und München. Im Infrastrukturgeschäft sollen die Assets under Management in den nächsten Jahren verdoppelt werden.

Neue Gesellschaft übernimmt rund 80 Mitarbeiter

„Durch Gründung der Hansainvest Real Estate GmbH realisieren wir unter anderem auch eine bessere Abgrenzung zwischen den Geschäftsbereichen Service-KVG und Real Assets, was eine Schärfung der Marken Hansainvest sowie Hansainvest Real Estate zur Folge hat“, sagte Marc Drießen, Geschäftsführer der Hansainvest GmbH und zuständig für das Service-KVG-Geschäft im Sachwertebereich.

Die neue Gesellschaft soll ihre Tätigkeit mit den rund 80 Mitarbeitern des heutigen Bereiches Real Assets aufnehmen. (kb)

[article_line]

Foto: Hansainvest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.