Nimmt der AIF-Vertrieb 2016 endlich Fahrt auf?

Bei Immobilien-AIF stehen somit alle Zeichen auf grün, zumal die Zinsen wohl weiterhin niedrig und die Aktienmärkte volatil bleiben werden. Die Ergebnisse der WealthCap-Studie dürften zudem – jedenfalls in der Tendenz – zum Teil auch auf andere AIF-Segmente übertragbar sein.

Zugegeben: Bis der AIF-Vertrieb wieder auf breiter Front Fahrt aufnimmt, ist es wohl noch ein weiter Weg. Doch die Ergebnisse der Studie machen Hoffnung, dass die Dynamik tatsächlich zunimmt. Schließlich wird der Druck auf die AIF-Skeptiker, ihre Ablehnung zu überdenken, mit jedem Wettbewerber größer, der wieder in die Branche einsteigt und dort gute Geschäfte macht.

Was nun noch fehlt, ist, dass auch die KVGen sich nicht länger wegducken, vom noch immer weit verbreiteten Lamento auf Offensive umschalten und endlich wieder an die eigene Stärke glauben. Dann kann das neue Jahr durchaus die Renaissance der Sachwertanlagen einläuten.

Nicht nur in diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein frohes und erfolgreiches Jahr 2016.

Stefan Löwer ist Chefanalyst von G.U.B. Analyse und beobachtet den Markt der Sachwertanlagen als Cash.-Redakteur und G.U.B.-Analyst insgesamt schon seit 25 Jahren. G.U.B. Analyse gehört wie Cash. zu der Cash.Medien AG.

Foto: Florian Sonntag

1 2 3Startseite
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.