Anzeige
30. Januar 2017, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AIF-Vertrieb: Da ist noch Luft nach oben

Neben bekannten Themen wie hohen Assetpreisen, Altlasten und generellen Imageproblemen im Vertrieb  scheint ein weiterer Punkt eine Rolle zu spielen: Manche KVG redet sich den Pessimismus selbst ein. Dieser Eindruck jedenfalls drängt sich nicht selten im direkten Gespräch mit KVG-Vertretern auf, die sich über die schwierige Situation im AIF-Vertrieb beklagen.

Dass offenbar über ein Drittel der KVGen kein gutes oder sehr gutes Marktpotenzial für die eigene Produktgattung sehen, spricht ebenfalls für noch weit verbreiteten Pessimismus. Da ist noch deutlich Luft nach oben. Schließlich geht es auch anders.

Das belegen die Platzierungszahlen im Privatkundengeschäft einzelner Häuser, die bislang per Pressmitteilung in der Cash.-Redaktion für 2016 eingetroffen sind. WealthCap: 150 Millionen Euro, Project Investment: 88 Millionen Euro, Deutsche Finance: 55 Millionen Euro. Habona brachte es mit etwa 50 Millionen Euro gar auf das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte, BVT auf knapp 20 Millionen Euro. Das sind alles andere als deprimierende Zahlen für Publikums-AIF.

Angst vor Platzierungsflop

Zwar vermelden üblicherweise nur jene Unternehmen ihre Ergebnisse per Pressemitteilung, die Erfolge vorzuweisen haben; sie sind sicher nicht repräsentativ. Aber sie belegen: Die Vertriebsflaute ist keineswegs ein branchenweites Phänomen. Einzelne Häuser sind durchaus sehr erfolgreich.

Hinzu kommt: Mit Ausnahme etwa der drei A380-Flugzeugfonds, die sehr lange am Markt waren (mittlerweile aber alle erfolgreich geschlossen wurden), ist die Platzierungsgeschwindigkeit der meisten Publikums-AIF durchaus ordentlich oder sogar sehr gut. Für ein echtes Erstarken des Marktes gibt es lediglich viel zu wenige Fonds.

Die Angst vor einem Platzierungsflop, die offenbar nicht wenige KVG-Manager weiterhin umtreibt und manche Neuemission verhindert, ist insofern nicht unbedingt angebracht. Im Gegenteil: Etwas mehr Selbstvertrauen und Optimismus könnte durchaus zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden. Denn nur eine spürbar steigende Anzahl neuer Fonds wird den Markt insgesamt wieder entscheidend nach vorne bringen können – und damit vielleicht auch die letzten KVGen aus ihrer Depression rütteln.

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...