30. Januar 2017, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AIF-Vertrieb: Da ist noch Luft nach oben

Neben bekannten Themen wie hohen Assetpreisen, Altlasten und generellen Imageproblemen im Vertrieb  scheint ein weiterer Punkt eine Rolle zu spielen: Manche KVG redet sich den Pessimismus selbst ein. Dieser Eindruck jedenfalls drängt sich nicht selten im direkten Gespräch mit KVG-Vertretern auf, die sich über die schwierige Situation im AIF-Vertrieb beklagen.

Dass offenbar über ein Drittel der KVGen kein gutes oder sehr gutes Marktpotenzial für die eigene Produktgattung sehen, spricht ebenfalls für noch weit verbreiteten Pessimismus. Da ist noch deutlich Luft nach oben. Schließlich geht es auch anders.

Das belegen die Platzierungszahlen im Privatkundengeschäft einzelner Häuser, die bislang per Pressmitteilung in der Cash.-Redaktion für 2016 eingetroffen sind. WealthCap: 150 Millionen Euro, Project Investment: 88 Millionen Euro, Deutsche Finance: 55 Millionen Euro. Habona brachte es mit etwa 50 Millionen Euro gar auf das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte, BVT auf knapp 20 Millionen Euro. Das sind alles andere als deprimierende Zahlen für Publikums-AIF.

Angst vor Platzierungsflop

Zwar vermelden üblicherweise nur jene Unternehmen ihre Ergebnisse per Pressemitteilung, die Erfolge vorzuweisen haben; sie sind sicher nicht repräsentativ. Aber sie belegen: Die Vertriebsflaute ist keineswegs ein branchenweites Phänomen. Einzelne Häuser sind durchaus sehr erfolgreich.

Hinzu kommt: Mit Ausnahme etwa der drei A380-Flugzeugfonds, die sehr lange am Markt waren (mittlerweile aber alle erfolgreich geschlossen wurden), ist die Platzierungsgeschwindigkeit der meisten Publikums-AIF durchaus ordentlich oder sogar sehr gut. Für ein echtes Erstarken des Marktes gibt es lediglich viel zu wenige Fonds.

Die Angst vor einem Platzierungsflop, die offenbar nicht wenige KVG-Manager weiterhin umtreibt und manche Neuemission verhindert, ist insofern nicht unbedingt angebracht. Im Gegenteil: Etwas mehr Selbstvertrauen und Optimismus könnte durchaus zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden. Denn nur eine spürbar steigende Anzahl neuer Fonds wird den Markt insgesamt wieder entscheidend nach vorne bringen können – und damit vielleicht auch die letzten KVGen aus ihrer Depression rütteln.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...